Inhalt

Aus- und Weiterbildung für Imker

Ein Imker mit Schutzkleidung hält eine Wabe hoch, auf der viele Bienen sitzen.
Foto: reluk © reluk / Fotolia

Für Fragen der Aus-, Fort- und Weiterbildung der oberbayerischen Imkerschaft und deren Imkerorganisationen ist der Imkereifachberater des Bezirks Oberbayern die richtige Adresse. Hierfür stehen die bezirkseigenen Lehrbienenstände an der Imkerschule in Landsberg am Lech, in Garmisch-Partenkirchen und in Kloster Seeon zur Verfügung. Hinzu kommen mehr als 40 über Oberbayern verteilte vereinseigene Lehrbienenstände.

An diesen Einrichtungen können sich Imkerinnen und Imker über neue Erkenntnisse zur Bienenhaltung, Honiggewinnung und -vermarktung informieren, aber auch zu Themen wie die Bekämpfung der Varroa-Milbe.

Der Bezirk Oberbayern unterstützt besonders diejenigen, die neu in die Imkerei einsteigen möchten und bietet ihnen spezielle Kurse an. Hintergrund ist die Überalterung der Imkerschaft, die mittelfristig zu einem weiteren Rückgang der Imker- und Bienenvölkerzahlen führen wird. Dieser Trend zeichnet sich nicht nur in Oberbayern, sondern bundes- und europaweit ab.