Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
  • 1 von 7
    Kosmos Oberbayern - Kulturkuppel des Bezirks
    Foto: Florian Becker und Kevin Gerstmeier
    © Bezirk Oberbayern

    Kosmos Oberbayern

    Kulturkuppel des Bezirks Oberbayern

    „Ich sehe was, was du nicht siehst.“ Das Kinderspiel ist mit einigem Nachdenken leicht zu schaffen. Eine größere Herausforderung ist es, über etwas zu sprechen, das es so weder gab noch gibt, aber bald geben wird: die Kulturkuppel des Bezirks Oberbayern und die in ihr geplante audio-visuelle Installation „Kosmos Oberbayern“. 

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 2 von 7
    Vater und Sohn: Titelbild zur Ausstellung
    © Wolf und Leonard Erlbruch

    Vater und Sohn

    Kloster Seeon zeigt Bilder aus den "Kinderzimmerkalendern" von Wolf und Leonard Erlbruch

    Seit Erscheinen des Kinderbuchs „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“ dürfte der Illustrator Wolf Erlbruch den meisten Eltern in unserem Land ein Begriff sein. Erlbruchs Zeichnungen sind trotzig und voll fröhlichem Humor, fast immer sind Tiere die Protagonisten. Eine Auswahl dieser witzigen Geschöpfe ist nun den Sommer über im Kultur- und Bildungszentrum Kloster Seeon des Bezirks Oberbayern zu sehen.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 3 von 7
    Das BIld zeigt eine kindliche Zeichnung eines Bootes auf dem Meer mit Menschen an Bord. "Unterwegs": Flüchtlingsboot auf hoher See
    © Refugio München

    Mehr Therapieangebote für traumatisierte Flüchtlinge

    Sozialausschuss erhöht Förderung für Behandlungszentrum REFUGIO

    Traumatisiert, psychiatrisch erkrankt, suizidal: Das Beratungs- und Behandlungszentrum REFUGIO unterstützt Flüchtlinge und Folteropfer mit den notwendigen therapeutischen Angeboten, damit diese ihre Gewalterfahrungen verarbeiten können. Der Sozialausschuss des oberbayerischen Bezirkstags hat jetzt die Förderung des Zentrums in München auf 145.000 Euro erhöht.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 4 von 7
    Das Bild zeigt eine zwinkernde Frau in Nahaufnahme. Nur ihr Kopf ist zu sehen. Sie hat als Frisur ein Bumengesteck. Kulturaktivitäten des Bezirks Oberbayern
    Foto: Mathias Leidgschwendner

    Brücke zwischen Alt und Neu

    Broschüre stellt kulturelle Einrichtungen und Aktivitäten des Bezirks Oberbayern vor

    „Kultur ist Heimat“: Diese klare Erklärung trägt die aktuelle Broschüre der Abteilung Kultur, Schulen, Museen und Heimatpflege des Bezirks Oberbayern als Titel. Auf knapp vierzig Seiten stellt der Bezirk darin kurz und prägnant die Gesamtheit seiner kulturellen Einrichtungen und Aktivitäten vor. Gleichzeitig setzt er damit ein Zeichen für einen modernen und offenen Heimatbegriff, der aufs Engste mit der Kultur verbunden ist.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 5 von 7
    Fotografie: Ältere und jüngere Dame sitzen zusammen vor einer Nähmaschine. Textilkünstlerin Stephanie Müller und Schwester Gisela von den Schlehdorfer Klosterschwester arbeiten am Stoffband für das ZAMMA-Projekt "Grenzenlos Daheim".
    Foto: Josefa Thusbaß/Kloster Schlehdorf

    Heimat am laufenden Band

    Für das ZAMMA – Kulturfestival Oberbayern in Garmisch-Partenkirchen entsteht ein textiles Kunstobjekt

    „Grenzenlos Daheim“ ist der Titel eines besonderen ZAMMA-Projekts. Menschen an verschiedenen Orten greifen hierfür zu Nadel und Faden und machen sichtbar, was Heimat für sie bedeutet. Die Textilkünstler Stephanie Müller und Klaus Erich Dietl verbinden die traditionellen und experimentellen Arbeiten zu einem langen Band, das ab 13. Juli im Museum Aschenbrenner in Garmisch-Partenkirchen gezeigt wird.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 6 von 7
    Lore-Bronner-Preis 2019: (von links) Barbara Kuhn (Jury-Mitglied und Bezirksrätin), Bezirkstagspräsident Josef Mederer, Patrizia Ivanauskas (Preisträgerin), Markus Beisl (Preisträger), Werner Schneider (Jury-Mitglied und stellvertreteder Bezirkstagspräsident), Yvonne Brosch (Jury-Mitglied und Regisseurin)Jan Meyer (Laudator, Jury-Mitglied und Regisseur), (Jury-Mitglied und ), Melanie Kisslinger (Assitenz der Intendanz) und Guido Drell (Jury- Mitglied und Schauspieler) Lore-Bronner-Preis 2019: (von links) Barbara Kuhn (Jury-Mitglied und Bezirksrätin), Bezirkstagspräsident Josef Mederer, Patrizia Ivanauskas (Preisträgerin), Markus Beisl (Preisträger), Werner Schneider (Jury-Mitglied und stellvertrenteder Bezirkstagspräsident), Yvonne Brosch (Jury-Mitglied und Regisseurin), Jan Meyer (Laudator, Jury-Mitglied und Regisseur), (Jury-Mitglied und ), Melanie Kisslinger (Jury-Mitglied und Assistenz der Intendanz) und Guido Drell (Jury- Mitglied und Schauspieler)
    Foto: Peter Bechmann
    © Pressestelle Bezirk Oberbayern

    Zwei Talente begeistern als ungleiche Brüder

    Lore-Bronner-Preis 2019

    Patricia Ivanauskas und Markus Beisl erhielten den Lore-Bronner-Preis für Darstellende Kunst des Bezirks Oberbayern 2019. Beide Gewinner des mit 6.000 Euro dotierten Nachwuchsförderpreises studieren an der Neuen Münchner Schauspielschule. Der mit 6.000 dotierte Preis wurde von Bezirkstagspräsident Josef Mederer im Kleinen Theater verliehen.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • Bildcollage: (links) Sheila Furlan näht Hüllen aus feinem durchsichtigem Seidenstoff, hier der Oberköper und Kopf eines Menschen. 
(rechts) Rosa Maria Krinner baut Maschinen. Hier die "Hannover'sche Seelenreinigungsmaschine". Bildcollage: (links) Sheila Furlan näht Hüllen aus feinem durchsichtigem Seidenstoff, hier der Oberköper und Kopf eines Menschen.
    (rechts) Rosa Maria Krinner baut Maschinen. Hier die "Hannover'sche Seelenreinigungsmaschine".
    Foto: Sheila Furlan und Siegfried Wassemer
    © Galerie Bezirk Oberbayern

    Erinnerungsstücke

    Eröffnung der Ausstellung „Memory“ in der Galerie Bezirk Oberbayern

    In der Ausstellung „Memory“ treffen hauchzarte Seidengespinste und ironisch-skurrile Maschinen aufeinander. So verschieden die Arbeiten der beiden Künstlerinnen Sheila Furlan und Rosa Maria Krinner auch sind, sie haben ein Thema: Erinnerungen. Zu sehen ist die Schau bis zum 13. September.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 1 von 5
    Die Affenbande übt ihren Auftritt mit King Louis (Wolfi Hostmann).
    Foto: Meggy Schäfer

    Große Bühne für kleine Tiere

    Christophorus-Schule probt "Das Dschungelbuch" für ZAMMA

    Durch das Klassenzimmer tönen Schreie von Wölfen, Geiern und Affen. Was klingt wie ein Zoo ist in Wirklichkeit ein ganz besonderes Theater-Projekt: Creme Frech-Regisseurin Meggy Schäfer erarbeitet mit Grundschul-Kindern der Christophorus-Schule Farchant die Aufführung des Kinderbuch-Klassikers. Musikalische Unterstützung bekommt sie von der Edelweiss Bluegrass-Band.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 2 von 5
    Volksmusikbeauftragter Ernst Schusser singt zusammen mit Besuchern und dem Bezirsktagspräsident Josef Mederer vor dem Eingang zum Bezirk am Tag der Offenen Tür. Als echtes Zugpferd erwies sich auch das Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern. Dessen Leiter Ernst Schusser lockte die Münchner mit einem musikalischen Stadtrundgang, der vor der Tür der Bezirksverwaltung endete. Auf dem Foto singt auch Bezirkstagspräsident Josef Mederer (rechts) mit.
    Foto: Wolfgang Englmaier
    © Pressestelle Bezirk Oberbayern

    Pflege: ein Thema, das bewegt

    Über 1.200 Gäste beim Tag der offenen Tür des Bezirks Oberbayern

    „Was mir nicht gefallen hat? – Gar nichts! Mir hat alles gefallen!“ Die Dame lacht und setzt energisch ihr Kreuz auf den Fragebogen, auf dem sie ihren Eindruck vom Tag der offenen Tür des Bezirks Oberbayern widergeben soll. Rund 1.200 Gäste haben am vergangenen Sonntag die Behörde in der Münchner Prinzregentenstraße besucht – und dabei gleich die Gelegenheit genutzt, um ihre Fragen rund um Pflege und Eingliederungshilfe los zu werden. Eines von vielen Angeboten, die äußerst positiv aufgenommen wurden.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 3 von 5
    Mittel aus der Heimatpflege-Förderung des Bezirks Oberbayern gibt es auch für die Kino-Doku Alpgeister - Mythen und Mysterien der bayerischen Alpen Mittel aus der Heimatpflege-Förderung des Bezirks Oberbayern gibt es auch für die Kino-Doku Alpgeister - Mythen und Mysterien der bayerischen Alpen
    © 2019 Konzept+Dialog.Medienproduktion

    Geld für große und kleine Bühnen

    Bezirk Oberbayern entscheidet über Heimatpflegeförderung 2019

    Rund 185.000 Euro hat der Kulturausschuss im Bezirkstag in seiner jüngsten Sitzung für die Heimatpflege bewilligt. Mit dem Geld unterstützt der Bezirk über 50 Projekte von Vereinen und Organisationen in ganz Oberbayern. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Erinnerungskultur.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 4 von 5
    Filmplakat zum Film "fußballverrückt". Rückenansicht: Zwei Männer in gelber Sportkleidung sitzen auf Stühlen auf einer Wiese. Sie sehen auf Bäume in der Ferne. Plakat zum Dokumentarfilm "fußballverrückt", für den Filmemacher Manuele Deho eine Förderung vom Bezirk Oberbayern erhält. Es geht um eine Fußballmannschaft aus Psychiatriepatienten und Menschen ohne Diagnose in Haar.
    © Manuele Deho und Ramona Reuter

    Theaterbegeistert und filmverrückt

    Bezirk Oberbayern fördert regionale Kultur mit rund 1,5 Millionen Euro

    Der Kulturausschuss im Bezirkstag von Oberbayern hat in seiner letzten Sitzung rund 1,5 Millionen Euro für die Förderung der regionalen Kunst und Kultur bewilligt. Von dem Geld profitieren rund 270 Projekte und Initiativen in ganz Oberbayern.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 5 von 5

    Menschen mit Behinderungen wissen selbst am besten:

    So will ich wohnen und leben.

    Sie sind Experten in eigener Sache;

    Dieser Satz steht deshalb auch auf den Buttons im Foto.

    „So will ich wohnen und leben“  

    Fachtag zu den individuellen Bedürfnissen von Menschen mit Behinderungen

    Gemeinsam mit den Wohlfahrtsverbänden und Experten in eigener Sache hat die Regionalkoordination Behindertenhilfe des Bezirks Oberbayern einen Fachtag veranstaltet. Eingeladen waren Menschen mit Behinderungen, um sich gemeinsam mit dem Thema Wohnen zu befassen. Durch den Tag führte Susanne Göbel, eine Expertin zu den Themen Selbstbestimmung und leichte Sprache.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

nach oben