Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
  • 1 von 5
    Frau im Rollstuhl wird von einem Mann in ein behindertengerechtes Auto gefahren Mit der Mobilitätshilfe können Menschen mit Behinderungen Fahrten zu kulturellen und sportlichen Veranstaltungen sowie zu geselligen Ereignissen finanzieren
    © istockphoto

    Mehr Geld für die Mobilitätshilfe

    Sozialausschuss des Bezirkstags erhöht Pauschale für Fahrten in der Freizeit

    Ein Konzert besuchen oder Freunde treffen: Das gelingt vielen Menschen mit Behinderungen oft nur dank der sogenannten Mobilitätshilfe. Der Sozial- und Gesundheitsausschuss des oberbayerischen Bezirkstags hat vor kurzem die Pauschalen für Fahrten in der Freizeit erhöht. Der Sockelbetrag steigt von 95 auf 110 Euro pro Monat.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 2 von 5
    Halbportrait vor einer Fensterscheibe. Im Hintergrund eine Hausfassade. Die Sozialpädagogin Christine Deyle berät ab 6. August wöchentlich im Landratsamt Ebersberg zu den sozialen Leistungen des Bezirks Oberbayern.
    Foto: Peter Bechmann
    © Bezirk Oberbayern

    Bezirk Oberbayern startet Vor-Ort-Beratung in Ebersberg

    Ab 6. August wöchentliche Sprechstunden zu den Leistungen für Menschen mit Behinderungen und zur Hilfe zur Pflege

    Der Bezirk Oberbayern verbessert die Beratungsangebote zu seinen Sozialleistungen: Die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Ebersberg können sich ab 6. August wohnortnah insbesondere zur Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen und zur Hilfe zur Pflege beraten lassen. Der Sprechtag findet jeweils donnerstags in der Außenstelle des Landratsamts Ebersberg am Marienplatz 11 statt.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 3 von 5
    Blick von oben in eine große Konferenz-Raum, in dem an vielen  einzelnen Tischen Bezirksräte sitzen Bezirkstag von Oberbayern tagt im Forum Fürstenfeld
    Foto: Wolfgang Englmaier
    © Bereich Kommunikation Bezirk Oberbayern

    „Rettungsschirm für alle“

    Bezirkstag von Oberbayern fordert von Bund und Freistaat Beteiligung an den Mitteln eines kommunalen Rettungsschirms / Resolution verabschiedet / Plenarsitzung im Forum Fürstenfeld

    Der Bezirkstag von Oberbayern fordert in einer einstimmig verabschiedeten Resolution die direkte Beteiligung der Bezirke an einem kommunalen Rettungsschirm. „Die Steuerausfälle durch die Coronakrise werden uns hart treffen“, sagte Bezirkstagspräsident Josef Mederer in der Vollversammlung des oberbayerischen Bezirkstags. „Um unsere gesetzlich verankerten Aufgaben vor allem für Menschen mit Behinderungen dauerhaft zu sichern, müssen uns Bund und Freistaat bedarfsgerecht am Rettungsschirm beteiligen.“

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 4 von 5
    Drei Männer in Anzügen unterschreiben Dokumente und lächeln dabei freundlich Bezirkstagspräsident Josef Mederer (links), der Landrat des Landkreises Landsberg am Lech, Thomas Eichinger (mitte), sowie der Direktor der AOK Landsberg, Harald Floßmann (rechts) bei der Vertragsunterzeichnung zum neuen Pflegestützpunkt in Landsberg am Lech
    Foto: Stephanie Plank
    © Bezirk Oberbayern

    Meilenstein für Pflegestützpunkt im Landkreis Landsberg am Lech

    Stützpunktvertrag wurde unterzeichnet

    Mit der Unterzeichnung des Stützpunktvertrages wurde im Landkreis Landsberg am Lech der zweite Pflegestützpunkt in Oberbayern auf der Basis des neuen bayerischen Rahmenvertrags auf den Weg gebracht. Der Bezirk Oberbayern beteiligt sich daran finanziell sowie ergänzend mit einer Vor-Ort-Beratung zu seinen Leistungen insbesondere für Menschen mit Behinderungen und Menschen mit Pflegebedarf.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 5 von 5
    Von der Skulptur sind Kopf und Oberkörper zu sehen. Im Hintergrund die Fassade des Verwaltungsgebäudes mit dem Schriftzug "Berzirk Oberbayern". Die Christophorus-Skulptur vor dem Eingang der Bezirksverwaltung von Oberbayern in München.
    Foto: Claas Gieselmann
    © Bezirk Oberbayern

    Aktuelle Informationen des Bezirks in der Corona-Krise

    Neu am 24.6.2020: Besuche beim Bezirk Oberbayern ab Juli wieder möglich

  • 1 von 9
    Blick in eine Galerie mit Gebilden aus feinem Drahtgeflecht und einem blauen Bild Blick in die Ausstellung "Teilhabe" von Sinan von Stietencron und Monika Supé in der Galerie Bezirk Oberbayern
    Foto: Maximilian Hänisch
    © Bezirk Oberbayern

    Galerie Bezirk Oberbayern wieder geöffnet

    Ausstellung "Teilhabe" kann seit 27. Juli besichtigt werden

    Kurz vor der Vernissage wurde die Galerie wegen Corona geschlossen. Ab 27. Juli kann die Ausstellung »Teilhabe« von Sinan von Stietencron und Monika Supé erstmalig in der Galerie besichtigt werden. Wir stellen sie im Interview vor.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 2 von 9
    Das Logo des Bezirks Oberbayern

    Bezirk Oberbayern verurteilt tätlichen Angriff auf Bezirksrätin

    Stellungnahme zum Angriff auf Stefanie Kirchner

    Bezirkstagspräsident Josef Mederer zeigt sich besorgt ob des Angriffs auf Bezirksrätin Stefanie Kirchner, der laut Polizei als politisch motivierte Tat eingeschätzt wird. Kirchner ist seit Herbst 2018 als Vertreterin der Fraktion Die Linken Mitglied des Bezirkstags von Oberbayern.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 3 von 9
    Neun Männer und Frauen mit verschiedenfarbigen Balletröcken und Badekappen posieren mit nach oben gereckten Armen und nach hinten gebeugtem Oberkörper auf einer Bühne. Gefördert vom Bezirk Oberbayern: die inklusive Eigenproduktion »Trotz des großen Erfolgs« des TamS Theaters München. Das Stück, das anlässlich des 50. Theaterjubiläums entstand, feierte im Januar Premiere.
    Foto: Jean-Marc Turmes

    Finanzspritze für Kunst und Kultur

    Bezirk Oberbayern fördert regionale Kultur mit fast 1,5 Millionen Euro

    Fast 1,5 Millionen Euro stellt der Bezirk Oberbayern in diesem Jahr für regionale Kunst und Kultur zur Verfügung. Davon hat der oberbayerische Bezirkstag in seiner letzten ca. 1,36 Millionen Euro bewilligt. Rund 85.000 Euro waren bereits im Mai ausgezahlt worden. Es handelte sich um Zuschüsse unter 2.500 Euro, höhere Förderungen konnten wegen der Corona-Beschränkungen erst jetzt durch den Kulturausschuss beschlossen werden.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 4 von 9
    Mehrere Kinder laufen auf einer Aschebahn. Im HIntergrund sind ein Mann mit Startpistole und weitere Erwachsene zu sehen. Landesschulsportfest für Hörgeschädigte 2016 im Berufsbildungswerk München (BBW).
    © BBW München

    Ganz schön sportlich

    Bezirk Oberbayern fördert Sport in der Region / bei Absagen trägt er einen Teil der Unkosten

    Rund 200.000 Euro hat der Kulturausschuss im Bezirkstag in seiner letzten Sitzung für den Sport bewilligt. Den Zuschuss in voller Höhe erhalten Vereine und Verbände allerdings nur, wenn die geförderte Veranstaltung tatsächlich stattfindet.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 5 von 9
    Blick auf den Hinterkopf eines Mannes, der einen Trachtenhut mit Feder trägt und ein Blasinstrument spielt. Im Hintergrund sind weitere Musikanten zu sehen. Der Bezirk Oberbayern fördert die Volksmusik und regionale Musiktradition in Oberbayern.
    © fotolia.com / Hansjörg Scheffauer

    „Klingende Münzen“ für die Volksmusik

    Bezirk Oberbayern fördert regionale Musikpflege

    Mit rund 40.000 Euro unterstützt der Bezirk Oberbayern in diesem Jahr die Volksmusik und die regionale Musiktradition in Oberbayern. Davon gehen 15.000 Euro an den Musikbund von Ober- und Niederbayern (MON), der Rest fließt in verschiedene Einzelprojekte. In voller Höhe gibt es die Zuschüsse allerdings nur, wenn die geförderte Veranstaltung stattfindet. Über die Förderung hat der Kulturausschuss im Bezirkstag in seiner letzten Sitzung entschieden.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 6 von 9
    Blick unter den hölzernen Boden der Krippe. Es sind mehrere Kurbeln und Seile zu sehen; einige Krippenfiguren hängen kopfüber an einem der Seile. Unterbau der Mechanischen Krippe Altötting
    Foto: Christine Meinecke

    Vom Kinderradio bis zur mechanischen Krippe

    Entscheidung über Heimatpflegeförderung 2020 / Beteiligung an Unkosten bei Absagen

    Mit rund 200.000 Euro fördert der Bezirk Oberbayern die Heimatpflege in der Region. Davon hat der oberbayerische Bezirkstag in seiner letzten Sitzung rund 170.000 Euro bewilligt.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 7 von 9
    Ein Gruppe von Wohnhäusern. Im Hintergrund ist ein Kran zu sehen. Gefördert vom Bezirk Oberbayern: Die ehemalige Spinnerei-Werksiedlung in Kolbermoor. Hier werden Wohnungen saniert und modernisiert.
    Foto: Christian Poitsch
    © Stadtmarketing Kolbermoor

    Neuer Anstrich für Sommerkeller, Spinnerei und Haus Scholastika

    Rund 900.000 Euro für Denkmalpflege vergeben

    Rund 900.000 Euro stellt der Bezirk Oberbayern für die Denkmalpflege zur Verfügung. Davon hat der oberbayerische Bezirkstag in seiner letzten Sitzung rund 860.000 Euro bewilligt. Ausgehend von der Gesamtsumme fließt der größte Anteil in den Landkreis Eichstätt. Hohe Zuschüsse erhalten auch die Landkreise Rosenheim, Mühldorf am Inn, Starnberg und Traunstein sowie die kreisfreie Stadt Ingolstadt.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 8 von 9
    Jugendliche deuten mit ausgestrecktem Arm auf den Betrachter Schülerinnen und Schüler des Ernst-Mach-Gymnasiums Haar im 2016 entstandenen Theaterstück »Spurensuche«
    Foto: Janina Kufer
    © Spurensuche

    Kreativ gegen das Vergessen

    Bezirk Oberbayern fördert Schul-Theaterprojekt zur „Euthanasie“ in der NS-Zeit

    Mit den „Euthanasie“-Verbrechen in der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Eglfing-Haar setzen sich Schülerinnen und Schüler aus Haar im Theaterprojekt „Spurensuche“ auseinander. Für die Fortsetzung des Projekts erhält die Bürgerstiftung Haar 5.500 Euro vom Bezirk Oberbayern.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 9 von 9
    Eine Frau sitzt an einem Klavier und spielt, der Lehrer steht an das Klavier gelehnt und schaut ihr zu. Im Hintergrund ist eine Kirchenorgel zu sehen. Instrumentalunterricht an der Max-Keller-Schule Altötting
    © Max-Keller-Schule

    Mehr Geld für die Max-Keller-Schule

    Bezirk Oberbayern erhöht Zuschuss für Berufsfachschule für Musik in Altötting

    Die Max-Keller-Schule in Altötting erhält künftig 20.000 Euro mehr vom Bezirk Oberbayern. Das hat der Kulturausschuss im oberbayerischen Bezirkstag in seiner letzten Sitzung entschieden. Die freiwillige Förderung der Berufsfachschule steigt damit auf rund 176.000 Euro pro Jahr.

    Weiterlesen Alle aktuellen Meldungen ansehen

  • 1 von 4
    Schwarz-Weiss-Foto. Zu sehen sind neun Holzarbeiter mit Werkzeugen im Wald. Sieben stehend, zwei davor liegend. Holzerpartie. Foto Josef Schöpf (1886-1915), Sammlung Willi Pechtl 2020
    Foto: Josef Schöpf (1886-1915)
    © Sammlung Willi Pechtl

    Sonderausstellung: Tirol trifft Bayern

    Im Holzknechtmuseum Ruhpolding sind Aufnahmen des Bauernfotografen Josef Schöpf (1886-1915) zu sehen.

    03.07.2020 bis 31.10.2020

    Holzknechtmuseum Ruhpolding
    Laubau 12
    83324 Ruhpolding

    Weiterlesen Bilder anzeigen Alle Veranstaltungen ansehen

  • 2 von 4
    Zwei Bilder weisen auf die Industriekulturausstellung hin.
linkes Bild: Mit Isetta und Wohnanhänger. Rechtes Bild: Arbeiter sitzt auf Strommast. Zwei Bilder weisen auf die Industriekulturausstellung hin; linkes Bild: Die Möglichkeit, mit Isetta und Wohnanhänger über die Alpen an die Adria fahren war einst Ausdruck des Wohlstandes. rechtes Bild: Beginn der Elektrifizierung in Oberbayern.
    Foto: Wolfgang Englmaier
    © linkes Bild: BMW AG Historisches Archiv | rechts Bild: Bayerisches Wirtschaftsarchiv

    Hartes Brot - Gutes Leben.
    Arbeitswelten in Oberbayern

    17.06.2020 bis 27.09.2020

    Bergbaumuseum Achthal
    Teisendorfer Str. 63
    83317 Teisendorf-Achthal

    Weiterlesen Alle Veranstaltungen ansehen

  • 3 von 4
    Vordergrund: Csongor Sziget: SpaceSheep, Skulptur 2013/2020  / Hintergrund: Kreidelithographie, Verlag Anton Unthal Freising um 1850/60, Stadtmuseum / Sammlung des Historischen Vereins, Inv.Nr. 4269 Vordergrund: Csongor Sziget: SpaceSheep, Skulptur 2013/2020 / Hintergrund: Kreidelithographie, Verlag Anton Unthal Freising um 1850/60, Stadtmuseum / Sammlung des Historischen Vereins, Inv.Nr. 4269

    Neuaufbruch

    15 Jahre Europäisches Künstlerhaus | 200 Jahre Schafhof - Ausstellung in Kooperation mit dem Stadtmuseum Freising

    27.06.2020 bis 30.08.2020

    Weiterlesen Alle Veranstaltungen ansehen

  • 4 von 4
    Collage aus beleuchtetem Museumseingang und einer Fläche aus grünen Zahlenreihen mit Nullen und Einsen Das kelten römer museum manching weitet in Zeiten der Corona-Krise seine digitalen Angebote aus
    Foto: Michael Heinrich
    © Bearbeitung kelten römer museum manching

    Digitale Angebote des kelten römer museums manching

    Archäologie in Zeiten der Corona-Krise

    16.04.2020 bis 31.12.2020

    kelten römer museum manching
    Im Erlet 2
    85077 Manching

    Weiterlesen Bilder anzeigen Alle Veranstaltungen ansehen

nach oben