Inhalt

Presseeinladung"Memory" – Sheila Furlan und Rosa Maria Krinner

Eröffnung der Ausstellung „Memory“ in der Galerie Bezirk Oberbayern

Freitag, 03.05.2019, 15:29 Uhr
In der Ausstellung „Memory“ treffen hauchzarte Seidengespinste und ironisch-skurrile Maschinen aufeinander. So verschieden die Arbeiten der beiden Künstlerinnen Sheila Furlan und Rosa Maria Krinner auch sind, sie haben ein Thema: Erinnerungen. Zu sehen ist die Schau bis zum 27. September.Erinnerungen sind die Fäden, die die Lebensabschnitte zusammenweben. Positive und negative Inhalte gehen ein in ein Erinnerungsmuster, das alle neuen Eindrücke und Erfahrungen prägt. Ohne Erinnerungen wäre eine persönliche Identität nicht möglich.

Sheila Furlan hält mit ihren transparenten Seidenobjekten Erinnerungsspuren in Form von Fadenzeichnungen und Körperhüllen fest. Auf Rahmen gespannte Seidenstoffe tragen als Erinnerungszeichen Schriftzüge persönlich erhaltener Briefe, Gedankengespinste und Zeichnungen. Lange Anfangs- und Endfäden hängen herab wie Fortsetzungen ins Unendliche. Ihre dreidimensionalen, maßgeschneiderten Hüllen aus Seiden-Membrane lassen Körper und Gegenstände erahnen, die es bereits nicht mehr gibt. Einige ihrer Seidenobjekte können bei einer Tastführung berührt werden. Furlan wurde in Rom geboren. Sie studierte Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste München und arbeitet als freischaffende Künstlerin in München.

Rosa Maria Krinner lädt mit ihren Maschinen aus der Serie für „psychosoziale Angelegenheiten“ ein, Erinnerungen mit allen Sinnen zu erleben. Ihre „Erleuchtungsmaschine“, die „Dampfablassmaschine“ oder die „Münchner Bekehrmaschine“ aus der Gruppe „Die Münchner Feger“ stehen mit feiner Ironie für die Absurdität des Lebens und fordern auf zum Gebrauch. Die gebürtige Niederbayerin studierte zunächst Pädagogik in Regensburg und später Freie Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste München. Seit 1992 ist sie Kursleiterin der Städtischen Schule der Phantasie in München. Sie lebt und arbeitet in München.


Memory
Rosa Maria Krinner – Maschinen
Sheila Furlan – textile Objekte
Vernissage:
19. Mai, Tag der Offenen Tür des Bezirks Oberbayern, 11 Uhr, mit Klang-Performance der Gruppe Die Stompers; Tastführung 14 Uhr, geöffnet bis 17 Uhr

Ausstellung:
bis 27. September, geöffnet Mo-Do 8-17, Fr 8-13 Uhr, feiertags geschlossen

Begleitprogramm:
4. Juni, 18.30 Uhr: Führung in leicht verständlicher Sprache
3. Juli, 18 Uhr: Tastführung für Blinde und Sehende
Anmeldung unter galerie@bezirk-oberbayern.de

Eintritt bei allen Veranstaltungen frei, Zugang und Toiletten barrierefrei, alle Veranstaltungen sind gebärdenunterstützt, Ausstellungstext in Leichter Sprache und in Braille-Schrift


Bildmaterial zum Download

  • Kunstwerk, das auf einem alten Holzfussboden steht

    Rosa Maria Krinner, Die Münchner Feger 5-teilig, Nr. 3, aus der Serie für »psycho-soziale Angelegenheiten«: Münchner Bekehrmaschine, 2019, Holzkiste, Metallgestänge, Handbesen, Pappe, Papier, Schnur,
    Farbe, Kreide, Elektromotor, 64 x 64 x 66 cm

    Copyright: Siegfried Wameser

    Download Foto(JPG 1,2 MB)

  • Kunstwerk hängt vor einer weißen Wand

    Sheila Furlan, Wolken schmecken (Detailansicht), 2010, Körperhülle: transparente Organza-Seide, Nähgarn, besticktes Kissen, 22 x 164 x 62 cm

    Copyright: Sheila Furlan

    Download Foto(JPG 1004 kB)

  • Download gesamtes Bildmaterial als zip (ca. 2.1 MB)