Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache

Oberbayerischer Kulturpreis

Gruppenfoto im Innenhof des Klosters Verleihung des Oberbayerischen Kulturpreises 2018 in Kloster Seeon, von links:
Oliver Keymis, Vizepräsident des Landtags Nordrhein-Westfalen (Laudator Everding), Marcus Everding, Bezirkstagspräsident Josef Mederer, Anna Elfriede Ringsgwandl und Staatsministerin Ilse Aigner (Laudatorin Ringsgwandl).
Foto: Gerhard Nixdorf
© Bezirk Oberbayern

Mit dem Oberbayerischen Kulturpreis ehrt der Bezirk jährlich zwei Persönlichkeiten, die sich um das kulturelle Leben in der Region verdient gemacht haben. Der Begriff "Kultur" umfasst alle künstlerischen Bereiche wie bildende Kunst, darstellende Kunst, Musik, Film, Literatur, Fotografie, Architektur, Heimatpflege und angewandte Kunst. Der Bezirk Oberbayern verleiht den Preis seit 1980.

Der Oberbayerische Kulturpreis 2019 ging an die Moderatorin und Schriftstellerin Amelie Fried und an den Wimmelbuch-Erfinder, Kinderbuchautor und -illustrator Ali Mitgutsch. Der Preis wurde am 20. Oktober in Garmisch-Partenkirchen verliehen.

In diesem Jahr ehrt der Bezirk Oberbayern das Neuburger Marionettentheater "Die Fadenspieler" und die Musik-Kabarettistin Martina Schwarzmann. Mehr zum Oberbayerischen Kulturpreis 2020 erfahren Sie in unserer Pressemeldung:

Montag, 02.12.2019, 14:52 Uhr

Einstimmig hat der Bezirkstag von Oberbayern in seiner letzten Plenarsitzung über den Oberbayerischen Kulturpreis 2020 entschieden. Der ...

Weiterlesen
nach oben