Inhalt

ZAMMA läuft!

München, den Datum: 03.07.2017

Das Kulturfestival des Bezirks Oberbayern und der Gemeinde Haar startete am Samstag.

Die Eröffnung am 1. Juli fand bei strahlendem Sonnenschein statt und bot den Besuchern einen Querschnitt durch das, was sie bis zum 8. Juli bei ZAMMA in Haar erwartet: eine bunte Vielfalt an kulturellen Angeboten und Aktivitäten. Von Theateraufführungen und Chorauftritten über das Erleben einer Dunkelstation bis hin zu griechischen Tänzen und gemeinsamen "Upcycling" - der erste Tag deutet rund um den Haarer Kirchplatz an, was die Gemeinde in der folgenden Woche alles zu bieten hat.

ZAMMA: So heißt das inklusive Mitmachfestival, das der Bezirk Oberbayern noch bis zum 8. Juli in Haar bei München ausrichtet. Mit 60 Veranstaltungen an 30 Spielorten bietet es den Gästen ein vielseitiges Kulturprogramm. Besonders ist vor allem die Art, wie das Festival alle zwei Jahre in einer anderen oberbayerischen Kommune neu entsteht.

Denn bei ZAMMA schneidert sich jede Festivalgemeinde ihr Programm selbst auf den Leib – seit 1980 alle zwei Jahre. Fester Mitveranstalter ist der Bezirksjugendring Oberbayern, wechselnd kommen dazu die Kommune und der örtliche Kreisjugendring. Mitmachen kann jeder, der sich mit anderen für ein Projekt vernetzt, das zugleich inklusiv und neuartig ist. In Haar beteiligen sich 120 Partner – darunter viele Vereine und Institutionen.

Die Eröffnung am 1. Juli fand bei strahlendem Sonnenschein statt und bot den Besuchern einen Querschnitt durch das, was sie bis zum 8. Juli bei ZAMMA in Haar erwartet: eine bunte Vielfalt an kulturellen Angeboten und Aktivitäten. Von Theateraufführungen und Chorauftritten über das Erleben einer Dunkelstation bis hin zu griechischen Tänzen und gemeinsamen "Upcycling" - der erste Tag deutet rund um den Haarer Kirchplatz an, was die Gemeinde in der folgenden Woche alles zu bieten hat.

Zum Festival

Für den Hauptveranstalter Bezirk Oberbayern ist ZAMMA 2017 zugleich ein kleines Heimspiel. Denn in Haar befinden sich einige seiner Einrichtungen wie das Kleine Theater, das Psychiatrie-Museum und die Bezirksgüterverwaltung, die ebenfalls ins Programm eingebunden sind. Mit dem kbo-Isar-Amper-Klinikum und dem kbo-Sozialpsychiatrischen Zentrum sind auch die Kliniken des Bezirks Oberbayern als Partner dabei.

Nicht nur bei den Vorbereitungen für das Festival, die schon über ein Jahr vorher beginnen, ist die aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger vor Ort gefragt. Auch das ZAMMA-Programm selbst bietet seinen Besuchern viele Möglichkeiten zum Mitmachen. Neben Angeboten zum Singen und künstlerischen Gestalten lädt beispielsweise die Aktion Barrieren auf der Spur zur Suche nach Hindernissen ein, die das Leben im Rollstuhl in Haar (noch) erschweren. Junge Bands können sich bei Haar rockt! Open Stage ausprobieren. Und bei den Haarer Heimatklängen können die Gäste mit dem Smartphone über eine App einen eigenen Haar-Sound einer digitalen Klangkarte zufügen. Aktiv dabei sind auch die Jugendreporter, die täglich über ZAMMA berichten.

Großer Wert wurde auf Barrierefreiheit gelegt: von Führungen in Leichter Sprache über einen taktilen Geländeplan für blinde Besucher bis zu Events mit Übersetzung in Gebärdensprache. Wer möchte, kann sich mit E-Mobil oder Rikscha zur Veranstaltung bringen lassen. Und fast überall gilt: Eintritt frei.

Einen Vorgeschmack auf die Festivalwoche gab die große Eröffnungsveranstaltung am 1. Juli auf dem Haarer Kirchenplatz. Wie in einem bunten Schaufenster waren auf der zentralen Bühne Ausschnitte aus dem Programm zu sehen. Dabei erklang auch der ZAMMA-Song, der in Haar erstmals als Performance in Deutscher Gebärdensprache gezeigt wurde. Überhaupt bringt ZAMMA viel Neues nach Haar. Zum Beispiel ein inklusives Sound-Festival und eine Lasershow zur Geschichte Haars. Auch neuartige Orte kommen für Kulturveranstaltungen zum Einsatz – darunter eine Tiefgarage. Selbst das Rathaus zeigt sich in neuem Gewand: Es wird kunstvoll verhüllt.

> Online-Programm unter www.zamma-festival.de

ZAMMA-Programmheft im praktischen Taschenformat

 

 

 

 

 

 



Programmheft (barrierefreie Version PDF 7.1 MB)