Inhalt

Gesundheit

Der Bezirk Oberbayern ist für die klinische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger mit seelischen und neurologischen Erkrankungen zuständig. Diese Aufgabe nimmt er mit den Kliniken des Bezirks Oberbayern (kbo) wahr. kbo-Kliniken gibt es an 50 Standorten in Oberbayern. Sie beschäftigen rund 7.100 medizinische und pflegerische Fachkräfte. Hinzu kommen rund 400 Auszubildende. Die Fachkräfte versorgen, behandeln und betreuen rund 130.000 Patienten pro Jahr. Darüber hinaus ist der Bezirk an weiteren Gesellschaften beteiligt, die für die Versorgung psychisch kranker Menschen zuständig sind.

Die kbo-Kliniken bieten wohnortnah ambulante medizinische, tagesklinische und vollstationäre Behandlungsangebote. Diese Angebote umfassen die Fachgebiete Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Neurologie. Daneben sind kbo-Kliniken für die ambulante und stationäre Therapie von Menschen mit einer Suchterkrankung zuständig. Die Kliniken stehen allen gesetzlich und privat versicherten Patientinnen und Patienten unabhängig von deren Wohnort offen. 

Für Kinder und Jugendliche gibt es an mehreren Standorten kinder- und jugendpsychiatrische Kliniken sowie eigene Fachzentren für Sozialpädiatrie.

Bitte beachten Sie: Der Bezirk Oberbayern bietet mit seinen kbo-Kliniken nicht nur selbst Leistungen im medizinischen Bereich an. Er ist auch Kostenträger in der Eingliederungshilfe und der Hilfe zur Pflege für Menschen mit Pflegebedarf. Wenn Sie Informationen zu den Sozialen Hilfen des Bezirks Oberbayern benötigen, besuchen Sie bitte den Bereich Soziales.