Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
Aussenfassade der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied: Blick auf drei hintereinander angeordnete moderne Flachbauten mit Glas- und Holzelementen, auf einem parkähnlichen Gelände mit jungen Bäumen. Aussenfassade der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied
© kbo-LMK

Klinische Angebote

Der Bezirk Oberbayern ist für die stationäre und teilstationäre psychiatrische Versorgung in Oberbayern zuständig. Diese Aufgabe nimmt er an rund 50 Standorten mit seinem  Kommunalunternehmen Kliniken des Bezirks Oberbayern (kbo) wahr. Durch seine Mitgliedschaft im Krankenhauszweckverband Ingolstadt, der das Klinikum Ingolstadt betreibt, sichert der Bezirk Oberbayern die psychiatrische und neurologische Versorgung im nördlichen Oberbayern. Alle Klinken machen stationäre, teilstationäre und ambulante Angebote. Die Kliniken stehen allen Bürgerinnen und Bürgern offen, die sich wegen einer psychischen Erkrankung stationär behandeln lassen wollen. Die kbo-Kliniken sowie das Klinikum Ingolstadt versorgen rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr psychiatrische Notfälle. Für die Notfallversorgung sind Versorgungsregionen festgelegt. Unabhängig davon können Patientinnen und Patienten immer eine Klinik ihrer Wahl aufsuchen.

Alle Bereiche im Überblick

  • kbo-Klinken

    Klinikum Ingolstadt

    Das Zentrum für psychische Gesundheit am Klinikum Ingolstadt sichert die stationäre, teilstationäre und ambulante psychiatrische Versorgung der Region 10.