Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
Weinfasstransport: Acht Fässer Rotwein werden festgezurrt für den Weg nach Norden um 1920. Die Fotografie stammt von dem Großvater von Claus Eder Herrn Josef Weiss.
Foto: Sammlung Buidleck
© Fachberatung Heimatpflege

Handelswege durchs Bayerische Oberland

Datum/ Uhrzeit
18.02.2019 bis 31.03.2019
Veranstaltungsort
Fachberatung Heimatpflege
Michael-Ötschmann-Weg 4
83671 Benediktbeuern
Telefon: 08857 88-850
E-Mail schreiben
Details

Zweitausend Jahre Handelswege über die Alpen und durch Oberbayern – sie waren die wirtschaftlichen Lebensadern des Landes, sie brachten Steuern und Abgaben,trugen Heere und Kanonen, sie verteilten aber auch Kulturgüter und Glaubensvorstellungen. Selbst in Zeiten von Hungernot und Pestgefahr starb das Leben auf ihnen nicht aus.
Von der Via Claudia Augusta, über die Salzstraßen des Mittelalters bis hin zu den Wasserstraßen der Neuzeit reicht die Palette der Ausstellung „Handelswege durchs Bayerische Oberland“.

Claus Eder, in vierter Generation Spross einer Lenggrieser Fotografen- und
Sammlerdynastie hat es unternommen, den alten Handelswegen nachzuspüren und ihr buntes Leben auf 70 Collagen zusammenzufassen.

Die Ausstellung im Kreuzgang des Klosters Benediktbeuern wurde von der Fachberatung Heimatpflege des Bezirks Oberbayern unterstützt.

Öffnungszeiten: 18. Februar bis 31. März 2019
Täglich 9.00 – 17.00 Uhr

Ort der Ausstellung: Kloster Benediktbeuern – Kreuzgang
Zugang über die Klosterpforte, Don-Bosco-Straße 1, 83671 Benediktbeuern,  Tel. 08857 88-0

Öffentliche Vernissage: Montag, 18. Februar 2019, 18.00 Uhr
Begrüßung und Einführung: Dr. Norbert Göttler, Bezirksheimatpfleger von Oberbayern

Kurator: Claus Eder, s’Buidleck, Marktstr. 5, 83661 Lenggries, Te: 08042 91780

Die Räume sind barrierefrei zu erreichen. Freier Eintritt zu Vernissage und Ausstellung.

Diesen Termin in Ihren Kalender importieren
Zurück zu den Suchergebnissen nach oben

Ansprechpartner/in

Fachberatung Heimatpflege
Michael-Ötschmann-Weg 4
83671 Benediktbeuern
Telefon: 08857 88-850
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Homepage

Publikationen