Inhalt

Glossar

Es wurden 7 Einträge mit dem Anfangsbuchstaben „I“ gefunden

  • Individualbegleiter

    Einzelne Kinder mit Behinderungen benötigen wegen der Art und Schwere ihrer Einschränkung zusätzliche Hilfe einer Begleitperson, wenn sie eine Kindertagesstätte besuchen. Individualbegleiter nennt man Personen, die Kinder in Kindertagesstätten mit Integrationsplätzen, schulvorbereitenden Einrichtungen sowie heilpädagogischen Tagesstätten unterstützen.

    Zum Thema "Individualbegleitung" wechseln
  • Inklusion

    Inklusion ist die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben. Die ihr zugrundeliegende UN-Konvention wurde durch die Vereinten Nationen im Jahr 2006 als »Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen« verabschiedet.

    Zum Thema "Inklusion" wechseln
  • Integration

    Ziel von Integration ist, alle Menschen und Bevölkerungsgruppen miteinzubeziehen und in die Gesellschaft einzugliedern. Im Gegensatz dazu versucht Inklusion die Gesellschaft zu verändern, damit alle Menschen als Individuen wahrgenommen werden.

  • Integrationsprojekt

    Ziel von Integrationsprojekten ist die Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft. Diese Projekte sind in Unternehmen (Integrationsunternehmen) eingegliedert, die schwerbehinderte Menschen in unternehmensinternen Betrieben (Integrationsbetriebe) oder Abteilungen (Integrationsabteilungen) beschäftigen. Integrationsprojekte sind für Menschen mit geistigen und/oder körperlichen bzw. seelischen Behinderungen oder Suchterkrankungen entwickelt worden.

  • Integrative Horte

    Integrative Horte sind Horte mit Integrationsplätzen. Hier werden Kinder mit Behinderungen oder mit drohenden Behinderungen im Schulalter wohnortnah gemeinsam mit Kindern ohne Behinderung betreut und gefördert.

    Zum Thema "Kindertagesstätten mit Integrationsplätzen" wechseln
  • Interdisziplinäre Frühförderstellen

    Interdisziplinäre Frühförderstellen (IFS) sind offene Anlaufstellen für Eltern, deren Kind von einer geistigen, körperlichen oder seelischen Entwicklungsverzögerung bedroht ist oder bei dem eine Behinderung vorliegt.

    Zum Thema "Interdisziplinäre Frühförderung " wechseln
  • Isolierte heilpädagogische Leistung

    Unter isolierten heilpädagogischen Leitungen versteht man eine Form der gezielten ambulanten Förderung, die Kinder und Jugendliche mit geistiger, körperlicher und/oder seelischer Behinderung außerhalb stationärer Einrichtungen erhalten können. Ein wichtiges Ziel ist es, durch die gezielte zusätzliche Förderung eine drohende Behinderung zu verhindern oder die Folgen einer bereits bestehenden Behinderung zu mildern.

    Zum Thema "Heilpädagogische Förderung" wechseln