Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache

Kurzzeitpflege in Einrichtungen der Behindertenhilfe

Ein junges Mädchen lacht mit geschlossenen Augen. Sie hält den Kopf dabei schräg Für Kinder und Jugendliche findet Kurzzeitpflege in speziellen Einrichtungen der Behindertenhilfe statt.
Foto: philidor
© philidor / fotolia.com

Kurzzeitpflege ist der zeitlich begrenzte Aufenthalt in einer stationären Pflegeeinrichtung. Diese Form der Pflege können Eltern in Anspruch nehmen, wenn sie ihr Kind mit geistigen und/oder körperlichen Behinderungen vorübergehend nicht zuhause versorgen können. Der Bezirk Oberbayern übernimmt die Kosten. Zuvor müssen die Leistungen der Pflegeversicherung voll ausgeschöpft sein. Neben den Kosten für die Pflege wird auch der Lebensunterhalt in der Einrichtung finanziert. Für Kinder und Jugendliche findet Kurzzeitpflege in Einrichtungen der Behindertenhilfe statt.

Kurzzeitpflege kann notwendig sein,

  • wenn die Bezugsperson vorübergehend ausfällt – zum Beispiel wegen einer Krankheit oder Kur,
  • wenn die Bezugsperson eine zeitlich begrenzte Entlastung benötigt – zum Beispiel wegen Urlaub oder
  • wenn die Versorgung im häuslichen Bereich nicht mehr möglich ist – zum Beispiel bei plötzlicher Erkrankung eines Elternteils, wegen des Todes der Pflegeperson oder nach einem Unfall.

Einrichtungen der Kurzzeitpflege in Oberbayern

Seite zurückSeite vor
1 von 1

Anträge

Sozialhilfeantrag
PDF (barrierefrei, 646 kB) München
PDF (barrierefrei, 678 kB) Ingolstadt

Publikationen