Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
Ein jüngerer Mann und Frau sitzen am Tisch vor einem fenstermit Jalousie. Die Frau spricht mit dem Mann. Er hat sein Kinn aufgestützt und schaut nachdenklich nach unten. Für Menschen mit seelischen Behinderungen sind fundierte Beratungsangebote besonders wichtig.
Foto: Alexander Raths
© Alexander Raths / fotolia.com

Beratung

Der Bezirk Oberbayern fördert Beratungsdienste für Menschen mit seelischen Behinderungen in allen Landkreisen und kreisfreien Städten Oberbayerns. Dazu zählen Sozial- und Gerontopsychiatrische Dienste, der Krisendienst Psychiatrie, Psychiatrische Beschwerdestellen sowie die Selbsthilfe der Psychiatrie-Erfahrenen und der Angehörigen psychisch kranker Menschen.

Die Beratungsstellen unterstützen Menschen mit seelischen Behinderungen bei der Auswahl geeigneter Hilfeangebot. Ein Ziel ist die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. 


Alle Bereiche im Überblick

  • Sozialpsychiatrische Dienste

    Die Sozialpsychiatrischen Dienste sind ein wichtiges wohnortnahes Beratungsangebot für Menschen mit psychischen Erkrankungen.

    Gerontopsychiatrische Dienste und Fachkräfte

    Gerontopsychiatrische Dienste unterstützen ambulant Menschen ab einem Alter von 60 Jahren, die an einer psychischen Erkrankung oder Störung leiden.

    Krisendienst Psychiatrie

    Der Krisendienst Psychiatrie steht Menschen in akuten psychischen Krisen oder krisenhaft empfundenen Lebenssituationen für die Notfallversorgung zur Seite.
  • Selbsthilfe Psychiatrie-Erfahrener

    Menschen mit Psychiatrie-Erfahrung organisieren sich in Verbänden der Selbsthilfe, da der Austausch von Erfahrungen zur Genesung beitragen kann.

    Selbsthilfe der Angehörigen

    Der Bezirk Oberbayern fördert die Hilfe zur Selbsthilfe auch für die Angehörigen von Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder seelischen Behinderung.

    Unabhängige psychiatrische Beschwerdestellen

    Unabhängige psychiatrische Beschwerdestellen sind Ansprechpartner für Beschwerden zum Fachbereich Psychiatrie.
  • Psychosoziale Arbeitsgemeinschaften

    In Psychosozialen Arbeitsgemeinschaften vernetzen sich u.a. Vertreter örtlicher Behörden, Einrichtungen, psychiatrischer Dienste und Kliniken.

    Weitere Beratungsangebote

    Für Menschen mit psychischen Erkrankungen gibt es in Oberbayern ein dichtes Netz an weiteren Beratungs- und Unterstützungsangeboten.