Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache

Stationäres Wohnen mit Tagesbetreuung

In Stationären Wohnangeboten mit Tagesbetreuung werden Menschen mit geistigen und/oder körperlichen Behinderungen begleitet, gefördert und pflegerisch Hilfen unterstützt. Die Wohnangebote verstehen sich als Lebensraum. Sie bieten die Möglichkeit zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.

Stationäre Wohnangebote mit Tagesbetreuung sind geeignet für

  • Menschen mit Behinderungen im Rentenalter
  • Menschen mit Behinderungen, die noch nicht oder nicht mehr in der Lage sind, eine Werkstatt für behinderte Menschen oder eine Förderstätte zu besuchen sowie
  • für ältere Menschen mit Behinderungen, die keine Tagesbetreuung für Menschen nach dem Erwerbsleben besuchen. Wegen ihres Alters sowie wegen der Art und Schwere ihrer Behinderung nehmen sie nicht an einer externen Tagestruktur mit sozialen, psychischen und physischen Anforderungen teil.

Intensive Förderung

Es gibt stationäre Wohnangebote mit einer intensiven Förderung. Diese richten sich an erwachsene Frauen und Männer

  • mit geistigen Behinderungen, die zusätzlich eine psychische Erkrankung und massive, anhaltend fremd-, auto- und/oder objektaggressive Verhaltensweisen haben
  • sowie an Erwachsene mit erworbenen und/oder fortschreitend verlaufenden Erkrankungen beziehungsweise Behinderungen.

In Gruppen mit intensiver Förderung werden Personen mit besonderem Betreuungsbedarf aufgenommen. Sie haben einen überdurchschnittlichen Hilfebedarf – zum Beispiel in ihrer

  • alltäglichen Lebensführung,
  • individuellen Basisversorgung,
  • emotionalen und psychischen Entwicklung,
  • Gesundheitsförderung und -erhaltung sowie
  • Pflege.

Anträge

Sozialhilfeantrag
PDF (barrierefrei, 646 kB) München
PDF (barrierefrei, 678 kB) Ingolstadt

Publikationen