Inhalt

29.4. – 31.7.2015: "color and stills" - Petra Amerell und Heiko Börner

Galerie zeigt Malerei von Petra Amerell und Skulpturen von Heiko Börner - Vernissage am 29.4.


Die Malerin Petra Amerell und der Bildhauer Heiko Börner bestreiten die nächste Aussstellung in der Galerie Bezirk Oberbayern. Sie bietet einen spannenden Dialog zwischen farbenprächtigen Bildern und kraftvollen Holzskulpturen.


Doppelbild: Links ein abstraktes Gemälde mit leuchtendem Rot als Hauptfarbe, dazu kleinere Flächen aus Lila Blau, Gelb.
Rechts eine Skulptur aus hellem Lindenholz, die auf einer Seite in einer runden Form endet, auf der anderen Seite eine eckige Form hat.
Ausstellung in der Galerie Bezirk Oberbayern: "color and stills" mit Petra Amerell Malerei und Heiko Börner Skulptur.
Bild: Petra Amerell "1rot", Skulptur: Heiko Börner, Linde (© Privat)

Petra Amerells abstrakte Malerei entsteht ganz aus der Farbe heraus. Leuchtend und dramatisch ziehen ihre großformatigen Bilder den Betrachter in den Bann. Um diese Wirkung zu erzielen, experimentiert die Münchner Künstlerin mit Farbpigmenten, die sie kraftvoll mit Spachtel auf die Leinwand setzt, übermalt oder mit Schwämmen und Bürsten abkratzt oder verwischt. So entstehen in einem langandauernden intuitiven Prozess des Überlagerns, Wegnehmens und erneuten Auftragens eigenwillige Bildkomposituionen von großer Unmittelbarkeit und Emotionalität. Amerell studierte Malerei an der Akademie der Bildenden Künste München. Sie lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in
München und Zürich.

Der Bildhauer Heiko Börner kämmt den Werkstoff Holz gegen den Strich. Bewusst setzt er sich über die natürlichen Vorgaben des Holzes wie Maserung oder Verästelungen hinweg und verschafft ihm in aufwändiger Bearbeitung neue Strukturen. Er zwingt es in geometrische Formen, die in ihrer extremen Dehnung und Drehung die Zeit stillstehen lassen wie eingefrorene Bewegungsmomente. Konzeptionell setzt sich der in Thüringen geborene Künstler damit von der traditionellen Bildhauerei ab, aus der er kommt. Er besuchte nach einer Ausbildung an der Berufsfachschule für Holzbildhauerei im thüringischen Empfertshausen die Meisterschule für Holzbildhauerei in München. Anschließend studierte er an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Bruno Gironcoli. Heute lebt er freischaffend in München.

"color and stills"
Petra Amerell: Malerei
Heiko Börner: Skulpturen

Vernissage: 29. April 2015, 18 Uhr (mit Gebärdensprachdolmetscherin)
Ausstellung: bis 31. Juli 2015

Inklusives Begleitprogramm:
16. Juni, 18 Uhr: Künstlergespräch mit dem Kunsthistoriker Andreas Kühne und beiden Künstlern (gebärdenunterstützt)
22. Juli, 18 Uhr: Tastführung für Menschen mit und ohne Sehbehinderung mit der Kunsthistorikerin Ruth Lobenhofer
Information und Anmeldung über galerie@bezirk-oberbayern.de

Galerie Bezirk Oberbayern, Prinzregentenstraße 14, 80538 München
Geöffnet Mo-Do 8-17 Uhr, Fr 8-13 Uhr, feiertags geschlossen, barrierefreier Zugang. Der Eintritt ist frei. Zur Ausstellung sind zwei Kataloge erschienen.