Inhalt

Bezirk Oberbayern fördert Sport

München, den Datum: 25.03.2021

Höher, schneller, miteinander

Rund 117.000 Euro stellt der Bezirk Oberbayern in diesem Jahr Vereinen und Verbänden in Oberbayern für Sportveranstaltungen zur Verfügung. Mit dem Geld, das der Kulturausschuss im oberbayerischen Bezirkstag in seiner letzten Sitzung bewilligt hat, unterstützt der Bezirk auch zahlreiche inklusive Projekte.

Der größte Anteil fließt mit rund 48.000 Euro an den Sportbezirk Oberbayern im Bayerischen Landes-Sportverband, der damit unter anderem die Oberbayerischen Meisterschaften der Sportfachverbände sowie Aus- und Fortbildungen finanziert. Auch die Junioren-Europameisterschaft im Rudern wird vom Bezirk Oberbayern gefördert. Der Verein Regatta München bekommt für die Ausrichtung der Wettkämpfe auf der Olympia-Regattastrecke mehr als 38.000 Euro. 

Einen besonderen Förderschwerpunkt legt der Bezirk Oberbayern auf Projekte für sozial Benachteiligte und Menschen mit Behinderungen sowie generationsübergreifende und interkulturelle Vorhaben. So unterstützt er die Arbeit des Bayerischen Gehörlosen-Sportverbands mit rund 14.500 Euro. Rund 2.300 Euro gehen an den BVS Bayern (Sportbezirk Oberbayern), der als Dachverband den Behinderten- und Rehabilitations-Sport der Vereine vertritt.

Mit den Zuschüssen möchte der Bezirk Oberbayern auch den Erhalt traditioneller Sportarten stärken. Er fördert deshalb unter anderem die Schützengilde Winzerer Fähndl mit rund 5.000 Euro, die für das Oktoberfest-Armbrust-Landesschießen gedacht sind.

Die Sportförderung des Bezirks Oberbayern ist eine freiwillige Leistung, für die keine gesetzliche Verpflichtung besteht.