Inhalt

Bauernhausmuseum Amerang

Ein alter Bauernhof ist von der Rückseite zu sehen - davor eine grüne Wiese und Obstbäume, die Schatten werfen.
© BHM Amerang

Das Bauernhausmuseum Amerang zeigt, wie einst der ländliche Alltag im Chiemgau und im Rupertiwinkel ausgesehen hat. Inmitten von Gärten und Streuobstwiesen stehen auf dem leicht zugänglichen Gelände 17 historische Bauernhäuser und Werkstätten. Sie alle befanden sich früher an anderen Orten und wurden hier originalgetreu wieder aufgebaut.

Von den Menschen, die sie einst bewohnten, erzählen zahlreiche Objekte aus der Sammlung des Museums: Möbel, Kleider und Wäsche, Gegenstände der Volksfrömmigkeit sowie landwirtschaftliche Maschinen und Arbeitsgerät. Die Einblicke in frühere Lebens-, Arbeits- und Bauweisen rundet das Bauernhausmuseum ab mit den dazugehörigen Kulturlandschaften. Diese geben ein beeindruckendes Zeugnis für die Wechselwirkung zwischen Mensch und Natur.

Öffnungszeiten

19. Mai bis 2. November:

Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr (verkürzt)

Geöffnet auch an allen Feiertagen und am Kirchweihmontag.