Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
 
04.05.2010

bis 23.7.2010: Ausstellung Birthe Blauth und Jadranka Kosorcic in der Galerie Bezirk Oberbayern

Blind Dates mit Hase und Igel

 
Auf eher ungewöhnliche Arbeiten treffen Besucher der »Galerie Bezirk Oberbayern« vom 5. Mai bis 23. Juli: Birthe Blauth stellt dann unter dem Titel "Et in Arcadia ego" neue Video- und Konzeptarbeiten vor, Jadranka Kosorcic präsentiert die zeichnerischen Ergebnisse ihrer Blind Dates.
 
Fragen stehen am Anfang der meditativ ruhigen Videoarbeiten und Installationen von Birthe Blauth, mit denen sie Themen des Daseins wie Identität, Tod oder Ideale umkreist. Hauptstück ist die 14-teilige Video-Installation „Adam & Eve“, für die Blauth sieben Männer und sieben Frauen fotografiert und daraus mittels Bildbearbeitung die Kunstfiguren Adam und Eve erschaffen hat. Um das Phänomen „Die bessere Party ist nie da, wo wir gerade sind“ geht es in dem Video „Hase und Igel“. Hier lässt die Künstlerin Testpersonen zwischen Party A und B pendeln. Immer, wenn die Probanden auf einer Party ankommen, zeigt ihnen ein Screen Live-Bilder der jeweils anderen Party, die natürlich viel spannender ist. Blauth studierte und promovierte in München in Sinologie, Ethnologie und Kunstgeschichte mit den Schwerpunkten Religionsethnologie, Mythologie und Ikonologie. Sie lebt und arbeitet in München.

Die 1972 in Split/Kroatien geborene Jadranka Kosorcic präsentiert lineare Zeichnungen, die immer wieder das Gleiche zeigen: Porträts. Ihre Gesichter lassen sich weder fassen noch einordnen. Gezielt changieren sie zwischen der charakterlosen Glätte von Phantombildern und einer liebevoll kindlichen, aber etwas unbeholfenen Malerei. Sind es Karikaturen oder Comics? Mit ihrer Unentschiedenheit reflektieren sie die Brüchigkeit der Identität in der globalisierten Postmoderne. Kosorcics Porträt-Serien entstehen ganz nach Konzept. An ihre Modelle gelangt die Künstlerin mit Hilfe von Zeitungsinseraten. Per E-Mail lässt sie sich Passfotos zuschicken und entscheidet dann, wer für ihr Vorhaben in Frage kommt. Es sollen Personen sein, mit denen sie sich selber identifizieren kann. Ist das der Fall, vereinbart sie so genannte Blind Dates, in denen das Porträtieren als Teil eines „kommunikativen Austauschs“ stattfindet. Kosorcic studierte an den Akademien der Bildenden Künste in München und Nürnberg und lebt ebenfalls in München.

Die Ausstellung läuft bis zum 23. Juli. Geöffnet Montag bis Donnerstag 8 bis 17 Uhr und Freitag 8 bis 13 Uhr. Freier Eintritt. Künstlergespräch am 7. Juli um 14 Uhr. Zur Ausstellung sind zwei Kataloge erschienen.

Galerie Bezirk Oberbayern, Prinzregentenstraße 14, 80538 München
 
blauth_adam_eve
 
Birthe Blauth, Adam & Eve, 2009,
14-teilige Video-Installation, 350 cm x 550 cm
 
kosorcic_harriet
 
Jadranka Kosorcic, Blind Date with Harriet,
London 2009, Kohle auf Papier, 56 x 42 cm
 
blauth_hase
 
Birthe Blauth, Hase und Igel, 2010, 
Videoloop, 
 
kosorcic_larisse
 
Jadranka Kosorcic, Blind Date with Clarisse,
London 2009, Kohle auf Papier, 56 x 42 cm
   
  Weitere Informationen für die Medien bei Kerstin Schwabe:
   
  Telefon: 089 2198-90013
  E-Mail:  kerstin.schwabe@bezirk-oberbayern.de

zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben

Ansprechpartner/in

Dorothee Mammel
Galerie Bezirk Oberbayern
Telefon: 089 2198-31201
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite

Ausstellung: Mitteilen



Video in größerem Format ansehen

Öffnungszeiten der Galerie

Mo.-Do. 7.00 - 17.00 Uhr
Fr. 7.00 - 13.00 Uhr

An Feiertagen ist die Galerie geschlossen.

Anfahrt

Die Galerie Bezirk Oberbayern befindet sich im Foyer der Bezirksverwaltung

zur Anfahrt