Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache

Der Oberbayerische Kulturpreis 2008

Preis für Sunni Melles und Prof. Alf Lechner


2008 wurden die Schauspielerin Sunnyi Melles und der Stahlbildhauer Prof. Alf Lechner mit dieser höchsten kulturellen Auszeichnung des Bezirks Oberbayern geehrt. Die Preisverleihung fand am 29. Juni 2008 im "schafhof - europäischen künstlerhaus oberbayern" in Freising statt.

Prof. Alf Lechner
Prof. Alf Lechner, 1925 in München geboren, ist einer der bedeutendsten Stahlbildhauer der Gegenwart. Ab 1940 nahm er Unterricht bei dem See- und Landschaftsmaler Alf Bachmann. Mit Stahl beschäftigt er sich seit den 1950er Jahren. Seine rostbraunen, stark auf Grundformen reduzierten Stahlplastiken wirken trotz ihres enormen Gewichts leicht und elegant. Viele seiner Arbeiten sind in den öffentlichen Raum integriert, z.B. in Ingolstadt, München und Hamburg, aber auch in Riad. In größerer Zahl versammelt können seine Werke an zwei Orten in Oberbayern bewundert werden: Seit dem Jahr 2000 im Lechner Museum in Ingolstadt, das auch anderen Künstlern eine Plattform bietet, und im Skulpturenpark in Obereichstätt, in dem Werke aller Schaffensphasen in die Landschaft eingebettet sind. Obereichstätt ist auch der Ort, an dem Alf Lechner heute lebt und arbeitet.

Sunnyi Melles
Die Schauspielerin Sunnyi Melles, Ungarin, wurde 1958 in Luxemburg geboren und wuchs in der Schweiz auf. 1978 kam sie nach München und besuchte die Otto-Falckenberg-Schule. Bereits 1980 war sie an den Münchner Kammerspielen engagiert. Dort feierte sie als Gretchen in Dieter Dorns legendärer Faust-Inszenierung ihren ersten großen Erfolg. Sie spielte und überzeugte in vielen großen Frauenrollen, u.a. als Cressida, Emilia und Desdemona. 2003 folgte sie Dorn an das Bayerische Staatsschauspiel München, wo sie zur Zeit in drei Inszenierungen zu sehen ist, u.a. in der erfolgreichen Komödie "Der Gott des Gemetzels" von Yasmina Reza. Sunnyi Melles gilt als Multitalent. Sie spielt neben dem Theater auch in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen; singt, tanzt und beherrscht mehrere Instrumente.

Ansprechpartner/in

Simone Rünagel
Telefon: 089 2198-31202
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite