Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
Auf dem Bild ist eine Frau von vorne und ein Mann von schräg hinten vor einer weißen Jalousie zu sehen. Die beiden befinden sich offensichtlich in einem intensivem Gespräch.   Ambulante Hilfeangebote sorgen dafür, dass Betroffene in ihrem direkten Umfeld Hilfen erhalten.
Foto: Alexander Raths
© fotolia.com

Ambulante Angebote

Mit ambulanten Angeboten erhalten suchtkranke Menschen in ihrem direkten Lebens- und Wohnumfeld ärztliche, sozialpsychiatrische und therapeutische Hilfen.

Besonders wichtig ist die Beratung sowie die Vermittlung von Entzugsplätzen für Alkohol- und Drogenabhängige. Für Menschen mit Essstörungen gibt es ein spezialisiertes Beratungsnetzwerk.

Ziele der ambulanten Angebote sind, Menschen mit Suchterkrankungen gesundheitlich zu stabilisieren und ihnen wohnortnahe Krisenhilfe zu geben.


Alle Bereiche im Überblick

  • Psychosoziale Suchtberatung

    Der Bezirk Oberbayern fördert in jedem Landkreis und jeder kreisfreien Stadt Psychosoziale Suchtberatungsstellen.

    Beratungsangebote für Essstörungen

    Menschen mit Essstörungen können sich in spezialisierten Beratungsstellen oder den Psychosozialen Suchtberatungsstellen helfen lassen.