Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache

Klinikum Ingolstadt

Das Zentrum für psychische Gesundheit am Klinikum Ingolstadt ist spezialisiert auf die Bereiche

  • Psychiatrie,
  • Psychotherapie,
  • Psychosomatik,
  • Neuropsychologie, 
  • Schlafmedizin und
  • Suchterkrankungen.

Es ist für die ambulante, teilstationäre und  stationäre psychiatrische Behandlung in Ingolstadt und im nördlichen Oberbayern zuständig. Dazu gehört auch die Notfallversorgung rund um die Uhr. Am Zentrum gibt es eine kostenlose und anonyme telefonische Beratung für Menschen in akuten Krisensituationen.

Jährlich werden am Zentrum rund 5000 Patienten stationär und über 2500 Patienten ambulant behandelt. Auf der Station für Suchterkrankungen gibt es Entzugsplätze für Menschen, die von illegalen Drogen abhängig ist.

Interdisziplinäre Diagnostik und Therapie

Das Zentrum ist in das Klinikum Ingolstadt integriert. Dies ermöglicht eine interdisziplinäre Diagnostik und Therapie für Patientinnen und Patienten, bei denen psychische und körperliche Beschwerden zusammenspielen. Ärzte, Psychologen, Pflegekräfte, Sozialpädagogen und weitere therapeutische Mitarbeiter sind in multiprofessionellen Teams tätig.

Mitglied im Krankenhauszweckverband Ingolstadt

Der Bezirk Oberbayern ist Mitglied im Krankenhauszweckverband Ingolstadt. Dieser ist Träger des Klinikums. Er sichert damit die psychiatrische und neurologische Versorgung in Ingolstadt und im nördlichen Oberbayern.

Kartenansicht mit Open-Street-Maps

Karte wird geladen...

Ihre Ansprechperson

Klinikum Ingolstadt GmbH
Krumenauerstraße 25
85049 Ingolstadt
Telefon: 0841 880-0
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Homepage

Publikationen

  • Psychiatrie, Suchthilfe und Behindertenhilfe: Einrichtungen und Dienste in München und Oberbayern

    Titelseite des Buchs