Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
Ausstellung "Mitteilen" in der Galerie Bezirk Oberbayern.

Vorlage Ausstellungsführung LS

Datum/ Uhrzeit
12.11.2019
18:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Prinzregentenstraße 14
80538 München
Route mit Google Maps berechnen
Details

Einladung zur Kunst-Ausstellung

"mitteilen"  von Augusta Laar und Samuel Rachl

 


Am Dienstag, den 12. November 2019 um 18.30 Uhr

gibt es eine Führung in Leichter Sprache.

Das dauert etwa eine Stunde.

Die beiden Künstler sind mit dabei.

Es wird in Gebärden-Sprache übersetzt.

Ausstellung in der Galerie Bezirk Oberbayern vom

19. Oktober bis zum 28. Februar 2020



Die Ausstellung heißt mitteilen.

Mitteilen bedeutet:
  • Ich sage oder schreibe etwas

      und jemand hört das oder liest das.

  • Ich zeige Gefühle oder male ein Bild

      und jemand sieht das.

Die Künstler wollen mit ihrer Kunst zeigen:

Man kann Dinge verschieden sehen.

Man kann eigene Geschichten erfinden.
 

Die Künstler heißen Augusta Laar und Samuel Rachl.

In der Ausstellung gibt es Dinge, Texte und

Filme zum Anschauen, zum Lesen

und zum Mitmachen.


Augusta Laar ist Dichterin und Musikerin.

Sie stellt in der Galerie gefundene Dinge aus:
  • Postkarten

  • Gedichte

  • Videos
Auf dem Foto sieht man unter anderem einen roten Kinder-Plattenspieler, Moos, Blätter und goldene Plastikhirsche. Das Werk ist von Augusta Laar und hat den Titel " Verliebte Autos im Wald", 2019, diverse Fundstücke, 200 x 160 cm Augusta Laar, Verliebte Autos im Wald, 2019, diverse Fundstücke, 200 x 160 cm
Foto: Kalle Aldis Laar
© Augusta Laar
Foto einer weißen Wand. Oben sitzt ein ausgestopfter Vogel. Darunter ein kleiner Monitor auf demeoin blaues Bild zu erkennen ist mit Leitung. Eine Arbeit von der Künstlerin Augusta Laar:
Die Arbeit heißt "Den toten Vögeln Gedichte vorlesen"
An der Wand hängen Raub-Vögel und kleine Fernseher. Es sind tote Vögel. Jemand hat sie nach ihrem Tod ausgestopft und haltbar gemacht. Jetzt schauen die Vögel aus wie lebendig.
Foto: Kalle Aldis Laar 2016
© Augusta Laar


Sie macht aus den Dingen neue Geschichten.

Die Geschichten heißen zum Beispiel:

  • Den toten Vögeln Gedichte vorlesen

  • Verliebte Autos im Wald


Madonna sagt … ist ein Spiel zum Mitmachen.

Madonna ist italienisch und bedeutet Mutter Gottes.

Gemeint ist damit Maria, die Mutter von Jesus Christus.

Madonna heißt auch eine berühmte Pop-Sängerin.


Der Automat für Ablass und Zuversicht ist eine Maschine.

Besucher können sie benutzen.


  


Samuel Rachl hat in der Galerie einen eigenen Ort erfunden.

Es gibt dort:
  • Wartehäuschen

  • Mauern

  • einen Engelsflügel an der Wand

  • einen Fuchs-Kopf auf einem Sockel

Man sieht auf dem Foto drei große rote gepolsterte Wartehäuschen mit einem Giebeldach aus Edelstahl. Die Wartehäuschne stehem im Halbkreis. Das Werk ist von  Samuel Rachl und hat den Titel "Gepolsterte Wartehäuschen", 2018, Edelstahl, Polster, 85 x 45 x 240 cm. Samuel Rachl, Gepolsterte Wartehäuschen, 2018, Edelstahl, Polster, 85 x 45 x 240 cm
Foto: Franz Kimmel
© Samuel Rachl

Die Besucher dürfen die Mauern verschieben.

Das verändert den Raum und jeder erlebt dies anders.





Das Logo Kunst begreifen: ine grüne Hand mit dem Schriftzung in der Handfläche.
Das Zeichen steht für Tast-Führungen. Bei Tast-Führungen kann man Kunst mit den Händen berühren und begreifen.

Das Zeichen steht für Tast-Führungen. Bei Tast-Führungen kann man Kunst mit den Händen berühren und begreifen.


© Bezirk Oberbayern
Am Freitag den 7. Februar 2020 um 18.00 Uhr

gibt es eine Tastührung.

In einer Tastführung kann der Besucher

Kunstwerke berühren.

Der Besucher kann eine besondere Augen-Maske aufsetzen.

Mit dieser Augen-Maske kann man nichts mehr sehen.

Man muss alles fühlen.





Die Räume der Galerie Bezirk Oberbayern in der Prinzregentenstaße 14
Der Eintritt in die Galerie ist frei.

Die Galerie hat Montag bis Donnerstag

 von 8 Uhr bis 17 Uhr offen.

 Und Freitag von 8 bis 13 Uhr.

 An Feier-Tagen ist die Galerie geschlossen.

Bild: Bezirk Oberbayern
Adresse und Anfahrt:

Galerie Bezirk Oberbayern, Prinzregentenstraße 14

Bus: Linie 100  ●  Halte-Stelle: Königinstraße

U-Bahn: Linie U4 oder U5 ● Halte-Stelle: Lehel

Tram: Linie 18 ● Nationalmuseum/Haus der Kunst

 

Hier finden Sie alle Seiten zum Thema Kultur in Leichter Sprache

Hier finden Sie Info-Hefte in Leichter Sprache

Kultur ist Heimat

Kulturaktivitäten des Bezirks Oberbayern

Bestellung per Post


Datei zum Herunterladen (PDF 6,6 MB)

Erscheinungsdatum: 2019

Broschüre, 37 Seiten

kostenlos

nach oben

Kultur inklusive! (Ausgabe 2)

»Kultur inklusive!« Ausgabe 2 stellt inklusive Kulturprojekte verschiedener Bereiche vor, die im Jahr 2014 vom Bezirk Oberbayern finanziell gefördert wurden. Zu jedem Projekt gibt es eine kurze Zusammenfassung in Leichter Sprache.

Bestellung per Post


Datei zum Herunterladen (PDF barrierefrei 2,9 MB)

Erscheinungsdatum: 2015

Magazin, 40 Seiten

kostenlos

nach oben

Kultur inklusive! (Ausgabe 1)

Broschüre zur inklusiven Kulturarbeit des Bezirks Oberbayern. »Kultur inklusive!« stellt konkrete Beispiele inklusiver Praxis vor und zeigt, wie inklusive Kultur in allen Sparten entstehen und gelingen kann.

Bestellung per Post


Datei zum Herunterladen (PDF barrierefrei 3,1 MB)

Erscheinungsdatum: 2013

Magazin, 32 Seiten

kostenlos

nach oben

Gesichter, Gestalten, Gebärden

Die Chiemgauer Kulturtage 2014

Bestellung per Post


Datei zum Herunterladen (PDF teilweise barrierefrei 4,1 MB)

Erscheinungsdatum: 2014

Broschüre, 96 Seiten

kostenlos

nach oben

Kunst Inklusive

Begreifen - verstehen - zeigen - mitmachen
Kunst inklusiv vermitteln
Ausstellungen der Galerie Bezirk Oberbayern

Bestellung per Post


Datei zum Herunterladen (PDF barrierefrei 11,9 MB)

Erscheinungsdatum: 2015

Broschüre, 36 Seiten

kostenlos

nach oben

"Ja do schau her"

Zamma, kurz und anschaulich erklärt

Das gedruckte Heft kann man zur Zeit nicht bestellen. Man kann es aber herunterladen.

Datei zum Herunterladen (PDF 3,4 MB)

Erscheinungsdatum: 2018

Broschüre, 27 Seiten

kostenlos

nach oben


 
 

Wer hat diese Seite gemacht?


Der Text ist geschrieben von:

Peter Bechmann,

Presestelle Bezirk Oberbayern.

Die Fotos sind von Kalle Aldis Laar,

Samuel Rachl und

der Galerie Bezirk Oberbayern
Diesen Termin in Ihren Kalender importieren
Zurück zu den Suchergebnissen nach oben

Publikationen