Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
 
Kategorie: Heimat
01.07.2020

„Klingende Münzen“ für die Volksmusik

Bezirk Oberbayern fördert regionale Musikpflege

Mit rund 40.000 Euro unterstützt der Bezirk Oberbayern in diesem Jahr die Volksmusik und die regionale Musiktradition in Oberbayern. Davon gehen 15.000 Euro an den Musikbund von Ober- und Niederbayern (MON), der Rest fließt in verschiedene Einzelprojekte. In voller Höhe gibt es die Zuschüsse allerdings nur, wenn die geförderte Veranstaltung stattfindet. Über die Förderung hat der Kulturausschuss im Bezirkstag heute in seiner Sitzung entschieden.

Der Musikbund von Ober- und Niederbayern erhält in diesem Jahr erneut einen Ver-bandszuschuss von 5.000 Euro und einen zweckgebundenen Projektzuschuss von 10.000 Euro für Veranstaltungen, darunter vor allem für Bezirksmusikfeste und Volksmusikseminare.

Für Einzelprojekte gehen 10.000 Euro an den Münchner Kreis für Volksmusik, Lied und Tanz und 5.000 Euro an den Verein zur Pflege der Bayerischen Volksmusik. Geld gibt es auch für Volksmusikseminare in Grassau und Staudach sowie für das Projekt „Tanzschatz“ des Vereins für Volkslied und Volksmusik.

6.000 Euro hat der Bezirk Oberbayern für das Festival „Drumherum“ in Regen (Niederbayern) bewilligt. Das Volksmusikfestival, an dem traditionell auch zahlreiche ober-bayerische Musikgruppen mitwirken, musste allerdings abgesagt werden. Bei allen geförderten Vorhaben, die wegen der Corona-Beschränkungen abgesagt werden mussten, übernimmt der Bezirk Oberbayern gegen Nachweis zehn Prozent der Aus-gaben, die den Vereinen im Vorfeld entstanden sind.

Die Zuschüsse für die Arbeit im Bereich Volksmusik und regionale Musiktradition ge-währt der Bezirk Oberbayern im Rahmen seiner Kulturförderung.

Weitere Informationen für die Medien bei Kerstin Schwabe
Telefon: 089 2198-91101
E-Mail: Kerstin.Schwabe@bezirk-oberbayern.de
zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben

Ihre Ansprechperson

Kerstin Schwabe
Bereich Kommunikation: Pressearbeit Kultur, Umwelt, Heimatpflege
Telefon: 089 2198-91101
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite