Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
 
Kategorie: Heimat
08.04.2020

Online: Österlicher Zwiegesang

Oberbayerisches Volksmusikarchiv unterstützt beim Selbersingen

Zum Anhören und Mitsingen steht das Lied „Als Jesus von seiner Mutter ging …“ auf unserer Webseite zum Herunterladen bereit.

Das funktioniert ganz einfach. Sie können das Lied entweder mit einem Klick direkt abspielen oder mit dem Link unter dem Abspielbalken herunterladen.

„Als Jesus von seiner Mutter ging“

Audiodatei

MP3 Audio (Externer Link)


Das Textblatt mit den Noten finden Sie hier:

1. Als Jesus von seiner Mutter ging

Liedtext und Noten zu "Als Jesus von seiner Mutter ging"

Als Jesus von seiner Mutter ging

PDF (nicht barrierefrei, 159 kB)

Hier steht der Liedtext in barrierefreier Fassung zur Verfügung:

Als Jesus von seiner Mutter ging – Die Heilige Woche

1. Als Jesus von seiner Mutter ging, / die große Heilige Woche anfing
da hatte Maria viel Herzensleid, / sie fragte ihrn Sohn mit Traurigkeit:

2. Ach Sohn, du liebster Jesus mein, / was wirst du am heiligen Sonntag sein?
"Am Sonntag werd ich ein König sein, / da wird man mir Palmen und Kleider streun."

3. Ach Sohn, du liebster Jesus mein, / was wirst am heiligen Montag sein?
"Am Montag bin ich ein Wandersmann, / der nirgends ein Obdach finden kann."

4. Ach Sohn, du liebster Jesus mein, / was wirst du am heiligen Dienstag sein?
"Am Dienstag bin ich der Welt ein Prophet, / verkünde, wie Himmel und Erde vergeht."

5. Ach Sohn, du liebster Jesus mein, / was wirst du am heiligen Mittwoch sein?
"Am Mittwoch bin ich gar arm und gering / verkaufet um dreißig Silberling."

6. Ach Sohn, du liebster Jesus mein, / was wirst du am heiligen Donnerstag sein?
"Am Donnerstag bin ich im Speisesaal / das Opferlamm beim Abendmahl."

7. Ach Sohn, du liebster Jesus mein, / was wirst du am heiligen Freitag sein?
"Am Freitag, liebe Mutter mein, / ach könnte der Freitag verborgen sein!
Am Freitag, liebe Mutter mein, / da werd ich ans Kreuz genagelt sein!
Drei Nägel, die gehen durch Hände und Füß, / verzage nicht, Mutter, das Ende ist süß!"

8. Ach Sohn, du liebster Jesus mein, / was wirst du am heiligen Samstag sein?
"Am Samstag bin ich ein Weizenkorn, / das in der Erde wird neugeborn."

9. Ach Sohn, du liebster Jesus mein, was wirst du am heiligen Sonntag sein?
"Am Sonntag freu dich, o Mutter mein, / da werd ich vom Tode erstanden sein!
Da trag ich das Kreuz mit der Fahn in der Hand, / da siehst du mich wieder im Glorienstand!"

Das Lied handelt von der Geschichte der Kar- und Osterwoche und wird über neun Strophen hinweg abwechselnd in Fragen und Antworten gesungen. Der Text ist – als Gebet und als Lied – im ganzen süddeutschen Raum verbreitet. Von den verschiedenen überlieferten Melodien wurde die Singweise von Paul Ruscheinski übernommen.

Darüber hinaus unterstützt das Volksmusikarchiv weiterhin die Menschen in der Krisenzeit mit seinem kostenlosen Versand an Liederheften für das Singen zu Hause. Die Aktion läuft seit März und wurde sehr gut angenommen. Im Angebot sind unter anderem Liederhefte für Kinder und ältere Menschen, geistliche, bayerische und deutsche Volkslieder sowie zweistimmige Lieder für Frauen- und Männerstimme. Bestellungen telefonisch 08062 5164 oder per E-Mail an volksmusikarchiv@bezirk-oberbayern.de.

Weitere Informationen für die Medien bei Kerstin Schwabe
Telefon: 089 2198-91101
E-Mail: Kerstin.Schwabe@bezirk-oberbayern.de
zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben

Ihre Ansprechperson

Kerstin Schwabe
Bereich Kommunikation: Pressearbeit Kultur, Umwelt, Heimatpflege
Telefon: 089 2198-91101
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite