Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
 
Kategorie: Heimat
26.11.2018

Weihnachtslieder selber singen mit dem Volksmusikarchiv

Alle Termine in ganz Oberbayern

Auch dieses Jahr bietet das Volksmusikarchiv im Advent in ganz Oberbayern die Möglichkeit zum gemeinsamen Singen. Eva Bruckner und Ernst Schusser sind in den Fußgängerzonen der oberbayerischen Städte und Gemeinden unterwegs und laden Jung und Alt zum Mitmachen ein.

„Weihnachtslieder selber singen“ lautet das Motto für das gut dreiviertelstündige gemeinsame Gesangserlebnis. Mit bekannten deutschen und oberbayerischen Weisen animieren die Sänger des Archivs die Passanten zum spontanen Mitsingen – zur eigenen Freude und ohne Anspruch auf Perfektion. Sie möchten damit nicht nur Weihnachtsstimmung verbreiten, sondern auch die schöne Tradition des gemeinsamen Singens lebendig erhalten.

Hier wird gesungen:

1.12.    Apfeldorf (Pfarrgarten oder Pfarrkirche, 15 Uhr)
2.12.    Holzhausen (Trachtenkulturzentrum, 12 Uhr)
4.12.    Bad Bayersoien (Rathaus, 18 Uhr)
5.12.    Wasserburg (Arkaden Marienplatz, 18 Uhr)
8.12.    München (Blutenburg, 15 Uhr)
9.12.    Eichstätt (Residenzplatz, 18 Uhr)
9.12.    Freising (Schafhof – Europäisches Künstlerhaus Oberbayern, 14 Uhr)
11.12.  Traunstein (am Rathaus, 18 Uhr)
12.12.  Prien (Marktplatz bei der Kirche, 18 Uhr)
13.12.  Waldkraiburg (Haus der Kultur, 18 Uhr)
14.12.  Erding (Frauenkircherl, Schrannenplatz, 18 Uhr)
15.12.  Mietraching (Dorfmitte, 14 Uhr)
18.12.  Mühldorf (Arkaden Stadtplatz, 18 Uhr)
19.12.  Peiting (am Rathaus, 18 Uhr)
20.12.  München, Galerie Bezirk Oberbayern (18 Uhr)
21.12.  Rosenheim (vor dem OVB Hafnerstraße, 18 Uhr)
22.12.  Germering-Unterpfaffenhofen (vor St. Jakob, 18 Uhr)
23.12.  Berchtesgaden (Schlossplatz, 17 Uhr)

Bei Textschwierigkeiten hilft das Liederheft „Alle Jahre wieder“ mit den bekanntesten Advent- und Weihnachtsliedern. Es ist bei den Aktionen zum Sonderpreis von 1,- Euro erhältlich. Bei schlechtem Wetter findet das Singen in der Pfarrkirche statt.
Wer den Termin verpasst hat, kann sich für 1,50 Euro das Liederheft und für 10 Euro (jeweils zuzüglich Porto) eine CD mit allen Liedern des Heftes zum Mitsingen nach Hause schicken lassen.
Bestellung über das

Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern
Krankenhausweg 39
83052 Bruckmühl
Telefon: 08062 5164
Fax: 08062 8694
oder per E-Mail: volksmusikarchiv@bezirk-oberbayern.de.


Mehr über die Veranstaltungsreihe erzählt Volksmusikpfleger Ernst Schusser im folgenden Kurzinterview:

Wie ist die Aktion „Weihnachtslieder selber singen“ entstanden?

Ernst Schusser: Im Jahr 2002 machten wir auf Anregung des Oberbayerischen Volksblatts eine Umfrage über Weihnachtslieder  – nämlich welche die Leute eigentlich gern singen wollen, aber den Text nicht ganz können. Daraus entstand 2003 das Liederheft „Alle Jahre wieder“ mit deutschen und bayerischen Advent- und Weihnachtsliedern. Noch im gleichen Jahr haben wir dann an sechs Orten in Oberbayern mit dem Heft zum „Weihnachtslieder selber singen“ eingeladen.

Inzwischen wird anscheinend wieder mehr gesungen. Sogar im Sechzger-Stadion in München kommen Leute zusammen, um Weihnachtslieder zu singen. Wie erklären Sie sich diesen Trend?

Schusser: Die Menschen merken immer mehr, dass ihnen das eigene, unperfekte und natürliche Singen im Leben abgeht. Radio, Tonträger und Internet sind kein Ersatz für das eigene Singen, das wie Essen, Trinken, Gehen oder Reden einfach zum Menschsein dazugehört. In Gemeinschaft ist das Singen noch reizvoller, und die Weihnachtszeit ist für viele die perfekte Zeit dafür. Wenn singbereite Fußballfans und Weihnachtslieder zusammentreffen, kann es ein ergreifendes Singerlebnis geben. Das hat im Stadion von Union Berlin begonnen und greift inzwischen auf andere Fußballstadien über – auch auf die Sechzger!

Sie singen immer die gleichen Lieder, aber jeweils an anderen Orten. Wann ist so eine Veranstaltung für Sie richtig gut gelungen?

Schusser: Wir singen bekannte Lieder, zu denen wir nach der jeweiligen Situation unbekanntere dazumischen – das macht den Reiz aus und bringt Spannung und Freude, wenn es klappt. Das können zum Beispiel alte Nikolaus- oder Adventlieder sein, die in den jeweiligen Orten bekannt sind. Man kann den Erfolg erspüren und am Ende an den Reaktionen der Menschen ganz unmittelbar erfahren.

Weitere Informationen für die Medien bei Kerstin Schwabe
Telefon: 089 2198 90013
E-Mail: Kerstin.Schwabe@bezirk-oberbayern.de
zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben

Ansprechpartner/in

Kerstin Schwabe
Pressestelle: Kultur, Umwelt, Heimatpflege
Telefon: 089 2198-90013
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite