Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
 
Presseeinladung

Montag, 18.11.2019, 16 Uhr

Rathaus der Marktgemeinde Emmering
Amperstraße 11a
82275 Emmering

Gemeinsam gegen das Bienensterben

Bezirkstagspräsident übergibt Hinweisschild "Bienenfreundliche Gemeinde" in Emmering

Oberbayerische Gemeinden, die sich für eine bienen- und insektenfreundliche Umwelt einsetzen, werden für ihr Engagement belohnt. Der Bezirk Oberbayern hat in diesem Jahr erstmals den Titel „Bienenfreundliche Gemeinde“ vergeben. Zu den vier Gemeinden, die als besonders vorbildlich mit einem Preis geehrt wurden, zählt die Marktgemeinde Emmering. Neben einem Preisgeld erhält die Kommune die Möglichkeit, mit einem Hinweisschild auf ihre Umweltfreundlichkeit hin zu weisen. Dieses Schild wird am Montag, 18. November um 16:00 Uhr von Bezirkstagspräsident Josef Mederer an Bürgermeister Dr. Michael Schanderl überreicht.

Rathaus der Marktgemeinde Emmering,
Amperstraße 11a, 82275 Emmering

Der Wettbewerb der Bienen- und Insektenfreundlichen Gemeinde wurde bereits 2017 ins Leben gerufen. Das Kommunalparlament möchte damit ein Zeichen gegen das Insektensterben setzen. Um sich diesem Trend entgegen zu stemmen, tue es not, die Lebensbedingungen der Insekten zu fördern. Dies versucht der Bezirk Oberbayern mit dem Wettbewerb „bienenfreundliche Gemeinde“ zu unterstützen: Es werden Gemeinden geehrt, die mit ihrem Engagement eine Vorbildfunktion innehaben.

Den zweiten Preis erhielt die Gemeinde Emmering.

Bei ihr wurde besonders das Anlegen von Blühbändern in den Bienen- und Insektenfreundlich gestalteten Gemeindeflächen hervorgehoben, die pestizidfreie Bewirtschaftung der selbst bewirtschafteten aber auch der verpachteten Flächen sowie der Pflegeplan für die öffentlichen Flächen. Pluspunkte waren die Streuobstflächen im Gemeindegebiet, die seit einem Vierteljahrhundert praktizierte enge Kooperation mit dem örtlichen Imkerverein und den Vertrieb heimischen Honigs in den Lebensmittelgeschäften vor Ort.

Der Bezirk Oberbayern wird den Wettbewerb um die bienenfreundliche Kommune fortsetzen.

Weitere Informationen für die Medien bei Wolfgang Englmaier
Telefon: 089 2198 90014
E-Mail: Wolfgang.Englmaier@bezirk-oberbayern.de
zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben

Ansprechpartner/in

Wolfgang Englmaier
Pressestelle: Schafhof - Europäisches Künstlerhaus Oberbayern, Mitarbeiterzeitung, Fotografie
Telefon: 089 2198-90014
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite