Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
 
Presseeinladung

Donnerstag, 10.10.2019, 14 bis 19 Uhr

Zentrum für Umwelt und Kultur
im Kloster Benediktbeuern / Allianzsaal
Zeilerweg 2
83671 Benediktbeuern

Alpenflusslandschaften im Fokus

Abschluss einer Dialogreihe in Benediktbeuern

„Alpenflüsse brauchen Allianzen“ – das ist der Titel des Dialogs, zu dem der Bezirk Oberbayern am 10. Oktober 2019 von 14 bis 19 Uhr in Benediktbeuern Fachleute rund um das Thema Fluss, Vertreter von Verbänden, Organisationen und Gemeinden sowie interessierte Bürger einlädt.

Die Veranstaltung bildet den Abschluss einer Dialogreihe zu den Alpenflüssen, mit der der Bezirk Oberbayern über fünf Jahre hinweg das vom Bund geförderte Hotspotprojekt „Alpenflusslandschaften“ begleitet hat.

Das aus einer Vielzahl an Partnern und Einzelprojekten bestehende Langzeit-Projekt wird 2020 abgeschlossen. Damit die Ergebnisse nachhaltig genutzt werden können, sind alle daran Beteiligten dazu eingeladen, ihre Ideen und Erfahrungen für die weitere Arbeit einzubringen. Konkret geht es darum, breite Allianzen für die naturnahe Entwicklung der Flusslandschaften zu bilden. Auch die Frage, wie die „Natürlichkeit“ der Alpenflüsse in der Gesellschaft mehr Wertschätzung bekommen kann, spielt eine Rolle. Eine Bilanz des vom Bundesamt für Naturschutz und vom Bayerischen Naturschutzfonds geförderten Hotspot-Projekts zieht der koordinierende Projektleiter Wolfgang Hug.

Auf dem Programm stehen auch zwei Fachvorträge, in denen es um das Fluss-Management an Alpenflüssen in benachbarten Alpenländern geht. Aus Slowenien kommt Jernej Stritih und berichtet über die Soča – das grüne Juwel der slowenischen Alpen. Der gelernte Förster und frühere Staatssekretär ist seit 30 Jahren national und international in der Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik aktiv. Über den langen Kampf zur Erhaltung des wilden Tiroler Lechs spricht der Naturschützer und Wildwassersportler Helmut Friedle.

Weitere Informationen zur Dialogreihe finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Hotspotprojekt: www.alpenflusslandschaften.de

Weitere Informationen für die Medien bei Kerstin Schwabe
Telefon: 089 2198 90013
E-Mail: Kerstin.Schwabe@bezirk-oberbayern.de
zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben

Ansprechpartner/in

Kerstin Schwabe
Pressestelle: Kultur, Umwelt, Heimatpflege
Telefon: 089 2198-90013
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite

Publikationen