Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
 
Presseeinladung

Freitag, 12.07.2019, 14 Uhr
Berufsbildungswerk München, Musenbergstraße 30-32, 81929 München

Für die Zukunft gerüstet

Saniertes Hauptgebäude des Berufsbildungswerks München wird am 12. Juli offiziell eröffnet

Eines der größten Bauvorhaben des Bezirks Oberbayern der vergangenen Jahre findet jetzt seinen Abschluss: Am Freitag, 12. Juli feiert das Berufsbildungswerk München, Förderschwerpunkt Hören und Sprache, die Einweihung seines generalsanierten Hauptgebäudes.

Bei rund 36 Millionen Euro liegen die erwarteten Gesamtkosten für das Projekt im Stadtteil Johanneskirchen, bei dem 12.600 Quadratmeter Geschossfläche erneuert wurden. Mit einem Festakt um 14 Uhr, zu dem zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Verwaltung eingeladen sind, wird das Haus offiziell wieder in Betrieb genommen. 

In den vergangenen zwei Jahren wurde das Gebäude in den Zustand eines Rohbaus zurückversetzt und anschließend neu aufgebaut. Dabei wurden nicht nur alle Schadstoffe entfernt und eine Betonsanierung vorgenommen, sondern auch die gebäudetechnischen Installationen erneuert, zwei neue Aufzüge eingebaut, neue Boden-, Wand- und Deckenbeläge aufgebracht, die Tiefgarage saniert, das Dach abgedichtet und eine neue Fassade erstellt. Außerdem ist die Heilpädagogische Tagesstätte des Bayerischen Landesverbands für die Wohlfahrt Gehörgeschädigter (BLWG) eingezogen, und im neu errichteten dritten Obergeschoss – einer Holzkonstruktion – wurden mehrere Wohnungen eingebaut. 

Um den Unterricht weiterzuführen, waren die 150 Azubis und 30 externen Berufsschülerinnen und -schüler zusammen mit der Lehrerschaft und dem weiteren Personal des BBW für zwei Jahre in ein Containerdorf gezogen, bestehend aus 230 Containern und drei Werkshallen. Seit ihrer Rückkehr finden die Azubis im neuen Hauptgebäude barrierefreie Räume vor, die in Bezug auf Brandschutz und Unterricht auf dem neuesten Stand sind und vor allem auch ihren besonderen Ansprüchen hinsichtlich Hören und Sprache gerecht werden. 

Bezirkstagspräsident Josef Mederer zeigte sich zufrieden über den glücklichen Abschluss des Großvorhabens. „Hier ist ein Zukunftsbau entstanden, das allen kommenden Anforderungen genügen dürfte“, sagte er. 

Kontakt für die Medien:

Katharina Weier, Berufsbildungswerk München, Öffentlichkeitsarbeit. Tel. 089/95728-4005, E-mail katharina.weier@bbw-muenchen.de

Susanne Büllesbach, Bezirk Oberbayern, Pressestelle. Tel. 089/2198-90010, E-mail susanne.buellesbach@bezirk-oberbayern.de

Weitere Informationen für die Medien bei Ulrike Graßl
Telefon: 089 2198 90012
E-Mail: Ulrike.Grassl@bezirk-oberbayern.de
zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben

Ansprechpartner/in

Ulrike Graßl
Pressestelle: Bildung
Telefon: 089 2198-90012
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite