Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
 
Presseeinladung

Montag, 15.07.2019

15.07.2019 - Ausstellung ¡Let's Fetz! bis 15.8.

Der Künstler und Kulturwissenschaftler Alexis Dworsky spürte weltweit einem auch bei uns bekannten Werbe-Phänomen nach

Großweil, 14. Juli 2019 – „¡Let’s Fetz! Partyreklame im ländlichen Raum“ heißt die neue Ausstellung im Freilichtmuseum Glentleiten, die bis zum 15. August in der historischen Zollinger Halle der Bezirkseinrichtung zu sehen ist. Der Konzeptkünstler und Kulturwissenschaftler Alexis Dworsky aus Freising setzte sich mit dem Phänomen der Party-Ankündigungen an Ortsrändern auseinander – es begegnete ihm weltweit.

Ausstellung „¡Let’s Fetz! Partyreklame im ländlichen Raum“

Für die Sonderausstellung beschäftigte sich Alexis Dworsky mit dem Phänomen der Party-Reklame im ländlichen Raum und erarbeitete eine Präsentation mit originalen Fundstücken. Gezeigt wird auch das Ergebnis eines inklusiven Workshops, in dem Dworsky und Menschen mit und ohne Suchterkrankung eine eigene Party-Ankündigung gestaltet haben. Mit der temporären Ausstellung nimmt das Freilichtmuseum Glentleiten auch am ZAMMA Kulturfestival Oberbayern teil, das noch bis zum 21. Juli in Garmisch-Partenkirchen stattfindet. Neben den Originalen zeigt der Kulturwissenschaftler auch Fotos, die auf seinen Reisen nach Mexiko, Slowenien und Indonesien entstanden sind, und ordnet sie in ihren örtlichen Kontext ein. Die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung können sich auf eine multimediale Schau freuen, die sich als internationale Spurensuche versteht und die ungeahnte Zusammenhänge offenbart.

Der Künstler und Kulturwissenschaftler Alexis Dworsky

Der Freisinger Alexis Dworsky ist beim Bezirk Oberbayern, dem Träger des Freilichtmuseums Glentleiten, kein Unbekannter. Er war im Rahmen des Künstleraustauschs des Schafhofs im Baskenland und zeigte in der Galerie des Bezirks Oberbayern eine Ausstellung zum Thema Blindheit. Ein neues Projekt, nämlich Graffiti in Blindenschrift zu übersetzen, entwickelte sich aus dieser Auseinandersetzung, mit dem der Künstler nun schon mehrmals mit dem Goethe Institut weltweit unterwegs war.

ZAMMA Kulturfestival Oberbayern

ZAMMA ist „das“ Kultur-Festival zum Mitmachen unabhängig von Behinderung, Alter, Herkunft, Religion, Bildung, Geschlecht oder anderen individuellen Merkmalen. Alle zwei Jahre findet es in einer anderen oberbayerischen Kommune statt und verwandelt die austragende Gemeinde in einen bunten Festivalort des kulturellen und sozialen Miteinanders. 2019 ist der Markt Garmisch-Partenkirchen vom 13. bis 20. Juli die gemeinsame Bühne für alle Menschen in der Region. Am Montag, 15.7., fand zwischen 14.00 und 18.00 Uhr eine Busexkursion von Garmisch-Partenkirchen an die Glentleiten statt. Der Künstler begleitete die Fahrt und führte durch seine Ausstellung.

zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben