Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
Donnerstag, 06.06.2019, 14 Uhr

Vater und Sohn

Kloster Seeon zeigt Bilder aus den "Kinderzimmerkalendern" von Wolf und Leonard Erlbruch

Seit Erscheinen des Kinderbuchs „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“ dürfte der Illustrator Wolf Erlbruch den meisten Eltern in unserem Land ein Begriff sein. Erlbruchs Zeichnungen sind trotzig und voll fröhlichem Humor, fast immer sind Tiere die Protagonisten. Eine Auswahl dieser witzigen Geschöpfe ist nun den Sommer über im Kultur- und Bildungszentrum Kloster Seeon des Bezirks Oberbayern zu sehen.

Wolf Erlbruch erdachte sie sich seit 1994 jedes Jahr aufs Neue für seinen bekannten "Kinderzimmerkalender". 2017 stieg Erlbruchs Sohn Leonard in die Kreativwerkstatt des Kalenders mit ein. Seit 2018 ist er allein dafür verantwortlich.

Mit dem Schaffen von Vater und Sohn Erlbruch rund um den Kinderzimmerkalender beschäftigt sich eine Ausstellung unter dem Titel "Vater und Sohn" im Kultur- und Bildungszentrum Kloster Seeon. Neben ausgewählten Kalenderblättern sind Wolf Erlbruchs Bücher in vielen Sprachen sowie Original-Skizzen von Leonard Erlbruch zu sehen. Die Ausstellung ist noch bis 20. Oktober 2019 täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Als Begleitveranstaltung findet am 31. Juli, 10 Uhr, ein Zeichen- und um 15 Uhr ein Bastelworkshop für Kinder mit Rosemarie Zacher statt. Am 13. Oktober, 15 Uhr, spielt das Theater Zitadelle das Stück „Frau Meier, die Amsel“ nach Wolf Erlbruch für Kinder ab 5 Jahren.

zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben

Ansprechpartner/in

Ulrike Graßl
Pressestelle: Bildung
Telefon: 089 2198-90012
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite