Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache

Brücke zwischen Alt und Neu

Broschüre stellt kulturelle Einrichtungen und Aktivitäten des Bezirks Oberbayern vor

„Kultur ist Heimat“: Diese klare Erklärung trägt die aktuelle Broschüre der Abteilung Kultur, Schulen, Museen und Heimatpflege des Bezirks Oberbayern als Titel. Auf knapp vierzig Seiten stellt der Bezirk darin kurz und prägnant die Gesamtheit seiner kulturellen Einrichtungen und Aktivitäten vor. Gleichzeitig setzt er damit ein Zeichen für einen modernen und offenen Heimatbegriff, der aufs Engste mit der Kultur verbunden ist.

Wie können sich Mitte des 19. Jahrhunderts eine Jacke aus Oberbayern und eine Jacke aus dem Osmanischen Reich so verblüffend ähnlich sein? Wer baute seinen Bienen eine eigene Villa? Und wie kommt die Krankenakte von Oskar Maria Graf in den Bezirk? Mit ausdrucksstarken Bildern und unterhaltsamen Texten werden in „Kultur ist Heimat“ Geschichten erzählt, die Fragen stellen, Antworten geben und sie manchmal auch schuldig bleiben. Die Informationen sind verpackt in Erzählungen von Land und Leuten in Oberbayern. Die Broschüre soll vor allem neugierig machen und einladen, sich näher mit dem Trachten-Informationszentrum, dem Bauernhausmuseum Amerang oder dem Archiv des Bezirks zu beschäftigen – um nur einige Beispiele zu nennen.

Mit seinen Museen und Fachberatungen, Kulturförderungen, Auszeichnungen und inklusiven Projekten fördert der Bezirk eine lebendige, bunte und zeitgemäße Kulturlandschaft, die kulturelle Heimat für viele ist. Die Broschüre „Kultur ist Heimat“ stellt diese Vielfalt an kulturellen Aktivitäten in ihrer Gesamtheit vor.

Einzelporträts der Einrichtungen und Aktivitäten dokumentieren, wie umfassend und einzigartig der Bezirk zum immateriellen und materiellen Kulturerbe Oberbayerns beiträgt. Der Bezirk Oberbayern bewahrt nicht nur, er trägt das Althergebrachte auch gezielt in die Zukunft. Die Brücke zwischen Tradition und Moderne zu schlagen  und dem gerecht zu werden, dass Landschaft, Bräuche, Kultur ständig im Wandel sind, sind erklärte Ziele des Bezirks. Mit diesem Verständnis setzt er auch ein Zeichen gegen die Vereinnahmung des Heimatbegriffs durch national gesinnte Kräfte, die ihn für ihre Zwecke als Synonym für eine beständige, heile Welt benutzen.

zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben

Ansprechpartner/in

Ulrike Graßl
Pressestelle: Bildung
Telefon: 089 2198-90012
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite