Inhalt

Inklusionspreis

Der Bezirk Oberbayern lobt den Inklusionspreis seit 2012 alle zwei Jahre aus. Jede Ausschreibung steht unter einem anderen Schwerpunktthema. Damit will der Bezirk inklusives Engagement in unterschiedlichen Lebensbereichen würdigen.

Wann gibt es die nächste Ausschreibung?

In diesem Jahr wird der neue Inklusionspreis vergeben. Bewerbungsende war der 20.05.2022. Der nächste Inklusionspreis wird voraussichtlich im Jahr 2024  ausgeschrieben. 

Es sind aktuell keine Meldungen in diesem Zeitraum vorhanden!

Welche Themenbereiche gab es bisher?

  • 2012: inklusive Projekte im Bereich Wohnen
  • 2014: inklusive Projekte im Bereich Arbeit
  • 2016: inklusive Projekte für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene
  • 2018: Projekte, die das Bewusstsein für Menschen mit Behinderungen schärfen und so Barrieren im Kopf abbauen
  • 2022: Wir sind Heimat - Vielfalt vor Ort

Was zeichnet der Bezirk Oberbayern mit dem Preis aus?

Der Bezirk Oberbayern zeichnet Ideen, Initiativen und Projekte aus, die sich für ein barrierefreies Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen einsetzen. Der Bezirk Oberbayern unterstützt als Träger der Eingliederungshilfe Menschen mit Behinderungen bei einer möglichst selbstbestimmten Lebensführung und gleichberechtigten Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. Der Preis würdigt daher beispielhafte Projekte, die die eigenverantwortliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Leben in der Gemeinschaft fördern.

Was ist das Ziel?

Ziel des Preises ist es, über neue Wege zur Inklusion nachzudenken. Indem gute Praxisbeispiele und innovative Projekte öffentliche Würdigung erfahren, soll „das Bewusstsein für die Belange von Menschen mit Behinderungen" geschärft werden. Damit verwirklicht der Bezirk eine Forderung in Artikel 8 der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK).

Mehr Informationen:

Wer kann sich bewerben?

Wie ist der Preis dotiert?

Wer entscheidet über die Preisvergabe?

Wie können Sie sich bewerben?

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich alle:
  • in Oberbayern angesiedelten freien und öffentlichen Organisationen
  • Einrichtungen und Dienste
  • Vereine
  • Hilfsorganisationen
  • Bildungs- und Kultureinrichtungen
  • Initiativen
  • Netzwerke
  • Betriebe, Firmen und Unternehmen
  • sowie Einzelpersonen

Bewerber können ihr eigenes Projekt vorschlagen oder Projekte und Initiativen, die sie für preiswürdig halten.

Es können nur bereits laufende Projekte und Initiativen eingereicht werden.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bezirks Oberbayern sind nicht teilnahmeberechtigt.

Wie ist der Preis dotiert?

Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Er kann auf maximal drei Preisträger aufgeteilt werden. Das Preisgeld darf ausschließlich für gemeinnützige und inklusionsfördernde Projekte, Maßnahmen oder Initiativen des/der Gewinners/Gewinner eingesetzt werden. Die Beteiligung an der Ausschreibung des Inklusionspreises beinhaltet keinen Anspruch auf eine weitere Finanzierung der für die Auszeichnung vorgeschlagenen Projekte, Maßnahmen und Initiativen durch den Bezirk Oberbayern.

Wer entscheidet über die Preisvergabe?

Über die Preisvergabe entscheidet eine Jury unter Auschluss des Rechtswegs. Dabei kommt es entscheidend darauf an, ob die Bewerbungen die Kriterien örtliche Präsenz, Zugänglichkeit, Innovation, Partizipation, Übertragbarkeit und Langfristigkeit erfüllen. Partnerschaftliche Kooperationen und ehrenamtliches Engagement werden bei der Entscheidung besonders berücksichtigt. Gleiches gilt für Projekte, die das Bewusstsein für Menschen mit seltenen, öffentlich kaum wahrgenommenen Behinderungen fördern.

Die Jury wählt unter allen Einsendungen die Bewerber aus, die den Voraussetzungen der Ausschreibung des Inklusionspreises entsprechen.

Die Preisverleihung findet im Rahmen einer Festveranstaltung im Bezirk Oberbayern statt.

Wie können Sie sich bewerben?

Füllen Sie den Bewerbungsbogen bitte komplett aus und senden Sie ihn per Mail an inklusionspreis@bezirk-oberbayern.de.

Eine ausgedruckte und unterschriebene Version des Bogens senden Sie bitte zusätzlich an die Postadresse:

Bezirk Oberbayern
Inklusionspreis 2022
Nicole Simba
Postfach
80535 München

Bitte beachten Sie, dass wir zu spät sowie unvollständig eingegangene Bewerbungen und nachträglich eingereichte Unterlagen leider nicht berücksichtigen können.