Inhalt

Für Chor und Schulgarten im Einsatz

München, den Datum: 06.10.2017
Auszeichnungen Bezirk

Georg Kneißl aus Ampfing mit der Bezirksmedaille geehrt

Als Zeichen seiner Anerkennung verleiht der Bezirk Oberbayern an Menschen, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich um das öffentliche Wohl in Oberbayern verdient gemacht haben, die Bezirksmedaille.
Preisträger und Bezirkstagspräsident halten die Urkunde in die Kamera

„Wir als Bezirk Oberbayern wollen ein Zeichen in der Gesellschaft dafür setzen, wie wichtig das ehrenamtliche Engagement jedes Einzelnen ist“, betonte Bezirkstagspräsident Josef Mederer bei der Verleihung der Bezirksmedaillen im Gebäude der Bezirksverwaltung in München. Mederer bezeichnete ehrenamtlich Tätige als unverzichtbaren Teil der Gesellschaft: „Ohne ihren Einsatz wäre das Leben vieler Menschen entbehrungsreicher, härter und einsamer.“ Mederer: „Mir ist es wichtig, die ehrenamtlich tätigen Menschen zu bestärken: Ihr macht etwas Wunderbares, macht weiter so!“
Vor diesem Hintergrund nannte es Mederer sehr erfreulich, dass es sehr viele Menschen gibt, die Dank ihrem Engagement für diese Auszeichnung geeignet erscheinen. „Stellvertretend für die vielen, die sich ehrenamtlich engagieren, hat der Bezirk Oberbayern Persönlichkeiten ausgewählt, die sich in unterschiedlichsten Gebieten ehrenamtlich engagieren und ehrt sie mit der Verleihung der Bezirksmedaille.“ Er bezeichnete die Träger der Bezirksmedaille als Vorbilder unserer Gesellschaft.

Zu den Geehrten zählt Georg Kneißl aus Ampfing.

Hier die Laudatio durch Bezirkstagspräsident Josef Mederer:

„Wohlklingend“ wie das ehrenamtliche Engagement unseres ersten Geehrten ist auch das unseres nächsten Vorbildes: Georg Kneißl.
Kneißl liegt das Wohl der Chorgemeinschaft Ampfing e.V. am Herzen. Er prägt seit der Jahrtausendwende diesen Verein maßgeblich mit: Nämlich anfangs als Kassier und dann seit 2005 als erster Vorstand. Groß geschrieben wird dabei die Vielfalt des Repertoires. Seit 2009 engagiert er sich auch noch im Inn-Salzach-Sängerkreis. Nach fünf Jahren als erster Vorsitzender bringt er seit 2014 sein ordnendes Talent als Kassier ein.

Die Vielfalt zu bewahren und zu pflegen ist auch ein wichtiges Anliegen bei einem anderen ehrenamtlichen Engagement Kneißls: Ich spreche hier von der Leidenschaft Kneißls für Natur und Garten. Die trockenen Daten der öffentlichen Funktionen, die der Geehrte innehatte, geben nur ein blasses Bild seiner Tätigkeiten: Kneißl war von 1983 bis 1991 erster Vorsitzender des Gartenbauvereins Ampfing und von 1982 bis 2011 Kassier im Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Mühldorf am Inn.

Spricht man mit Freunden, füllt sich dieses farblose Bild mit Leben: Da wird von einer warmherzigen Natur, einem Menschenfreund und einem Menschen mit einem besonderen „grünen Daumen“ berichtet. Im Herzen seiner Mitmenschen hat Kneißel vor allem dadurch einen Platz gewonnen, dass er unermüdlich half, Kindern Natur und Garten nahe zu bringen. Unzählige junge Menschen hat er mit der Flamme seiner Begeisterung in Brand gesteckt, das heißt für Natur und Naturschutz begeistert. Schulkinder hat er in die Natur hinausgeführt und mit ihnen zahlreiche Bäume gepflanzt. Er hat den Schulgarten betreut und den Kindergarten begrünt, für die Kinder ehrenamtlich Spielgeräte aufgestellt und Spielplätze mitgestaltet.

Das ehrenamtliche Engagement von Georg Kneißl umfasst aber noch einen dritten Bereich: Sein vorbildliches Wirken in der katholischen Arbeiterbewegung (KAB). Von 1999 bis 2016 war er Kassier in der KAB Ampfing und von 2007 bis 2016 erster Vorstand und Kassier. Er hat bei der Organisation und Leitung der Veranstaltungen stets Wert darauf gelegt, dass sie abwechslungsreich und informativ zu unterschiedlichsten Themen stattfinden können.

Ihnen, Herr Kneißl, entbiete ich unsere aufrichtige Hochachtung. Als äußeres Zeichen der Anerkennung ehren wir Sie heute mit der Bezirksmedaille und sagen „Vielen herzlichen Dank“ für Ihr vorbildliches Engagement!

Download (PDF 174 kB)


Bildmaterial zum Download