Inhalt

Spatenstich im Bauernhausmuseum Amerang

München, den Datum: 15.09.2023
Museen

Bauarbeiten für neues Ausstellungsgebäude beginnen

Der Bezirk Oberbayern baut für sein Bauernhausmuseum Amerang einen neuen Sonderausstellungsraum. Nach intensiven Planungen und Vorarbeiten geht das Projekt nun in die entscheidende Phase. Mit dem ersten Spatenstich für das neue Gebäude gab Bezirkstagspräsident Josef Mederer am Freitag, den 15.9.23 den Startschuss für den Beginn der Bauarbeiten.

Mehrere Personen stehen vor einem hölzernen Giebel und halten einen Spaten in der Hand.
Spatenstich am 15.09.2023 (von links nach rechts): Architekt Prof. Florian Nagler, Bürgermeister Konrad Linner, Bezirksrätin Barbara Kuhn, Museumsreferent Bezirksrat Thomas Schwarzenberger, Bezirkstagspräsident Josef Mederer, Bezirksrat und 1. Vorsitzender Förderverein Sebastian Friesinger, Museumsleiterin Dr. Claudia Richartz, Museumsdirektorin Dr. Julia Schulte to Bühne, Baudirektor Christoph Schreyer
© Bezirk Oberbayern, Archiv BHM Amerang

„Ich freue mich sehr, dass es nun losgehen kann“, sagte Bezirkstagspräsident Mederer. „Das neue Ausstellungsgebäude wird für das Bauernhausmuseum Amerang in Zukunft ein echter Gewinn sein: ein lebendiger Ort für Ausstellungen und Veranstaltungen, die hoffentlich viele interessierte Gäste in unser Freilichtmuseum locken.“

Für den Neubau soll ein Entwurf des Architekturbüros Florian Nagler umgesetzt werden. Überzeugt hatte dieser unter anderem, weil er sich dem ortsbildlichen Kontext des Museums anpasst und dem historischen Gebäudebestand unterordnet. Das hebt auch Dr. Claudia Richartz hervor, die Leiterin des Bauernhausmuseums Amerang: „Das neue Ausstellungsgebäude fügt sich sensibel in das bestehende Ensemble der umliegenden Gebäude ein und stellt für die Besuchenden keine falschen Bezüge her.“

Der Bezirk Oberbayern hatte sich für den Neubau entschieden, weil der frühere Aus-stellungsraum im Obergeschoss des Stadels Kirchweidach nicht mehr genutzt werden konnte. Gründe waren massive Statik- und Brandschutzprobleme. Ein Umbau des Stadels war für Museum und Bezirk keine Option, da Charakter und Erscheinungsbild des Gebäudes zu stark gelitten hätten. Der Bezirkstag entschied sich daher, den Wirtschaftsteil des Bartlhofs im Bauernhausmuseum Amerang durch ein neues Ausstellungsgebäude zu ersetzen. Zum einen, weil der Bartlhof ein zentrales Museumsgebäude ist und im Eingangsbereich liegt. Und zum anderen, weil der Wirtschaftsteil kein Originalbau ist, sondern eine Nachkonstruktion aus den Anfangsjahren des Museums.

Dr. Astrid Pellengahr, Abteilungsleiterin Kultur, Bildung und Heimat des Bezirks Oberbayern, ist überzeugt, dass das Bauernhausmuseum Amerang mit dem neuen Sonderausstellungsraum weiter aufgewertet wird. Schließlich habe das Museum damit künftig die Möglichkeit, „seinem Publikum über das Freigelände mit seinen historischen Gebäuden und Häuserausstattungen hinaus interessante und spannende Themen zu präsentieren und Schätze aus seiner Sammlung zu zeigen.“

Zeichnung eines einstöckigen scheunenartigen Gebäudes
© Florian Nagler Architekten

Historischer Bauernhaus mit kompletter Holzfassade, inklusive balkon und Giebel
Der Bartlhof (© Bezirk Oberbayern / Archiv Bauernhausmuseum Amerang)

Bildmaterial zum Download

  • Mehrere Personen stehen vor einem hölzernen Giebel und halten einen Spaten in der Hand.

    Spatenstich am 15.09.2023 (von links nach rechts): Architekt Prof. Florian Nagler, Bürgermeister Konrad Linner, Bezirksrätin Barbara Kuhn, Museumsreferent Bezirksrat Thomas Schwarzenberger, Bezirkstagspräsident Josef Mederer, Bezirksrat und 1. Vorsitzender Förderverein Sebastian Friesinger, Museumsleiterin Dr. Claudia Richartz, Museumsdirektorin Dr. Julia Schulte to Bühne, Baudirektor Christoph Schreyer
    © Bezirk Oberbayern, Archiv BHM Amerang

    Foto: Claudia Richartz

    Download Foto (JPG 1,5 MB)

  • Zeichnung eines einstöckigen scheunenartigen Gebäudes

    Entwurf des neuen Ausstellungsgebäudes im Bauernhausmuseum Amerang

    Copyright: Florian Nagler Architekten

    Download Foto (JPG 398 kB)

  • Historischer Bauernhaus mit kompletter Holzfassade, inklusive balkon und Giebel

    Der Bartlhof

    Copyright: Bezirk Oberbayern / Archiv Bauernhausmuseum Amerang

    Download Foto (JPG 593 kB)

  • Der Rückbau des Wirtschaftsteils war nach zwei Tagen abgeschlossen.

    Foto: Claudia Richartz

    Download Foto (JPG 1,4 MB)

  • Download gesamtes Bildmaterial als zip (ca. 3.9 MB)