Inhalt

Im Einsatz für Trachtenverein, Fußballverein, Feuerwehr und Kirchenchor

München, den Datum: 13.11.2019
Bezirksmedaille

Anton Wolf aus Oberneukirchen mit der Bezirksmedaille geehrt

Als Zeichen seiner Anerkennung verleiht der Bezirk Oberbayern an Menschen, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich um das öffentliche Wohl in Oberbayern verdient gemacht haben, die Bezirksmedaille.

Bezirkstagspräsident Josef Mederer betonte bei der Verleihung der Bezirksmedaillen, wie wichtig das ehrenamtliche Engagement jedes Einzelnen sei. Gleichzeitig betonte er die Bedeutung, Vorbilder für viele einzelne Bereiche des Lebens zu haben: „Vorbilder können Mut machen, als Inspirationsquelle dienen oder eine Orientierungshilfe für das eigene Handeln und Tun bieten.“ Die ehrenamtlich tätigen Menschen, die der Bezirk mit der Bezirksmedaille ehrt, seien solche Vorbilder. Mederer: „Wir brauchen Menschen, die sich für die Gemeinschaft einsetzen, die ihre Fähigkeiten der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Wir brauchen Menschen, die als Vorbilder gelten können, wir brauchen Menschen, die sich außergewöhnlich stark im Ehrenamt engagieren. Kurz: Wir brauchen Menschen wie Sie! Deshalb möchten wir sie für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit ehren.“

Zu den Geehrten zählt Anton Wolf aus Oberneukirchen.


Hier die Laudatio durch Bezirkstagspräsident Josef Mederer:
Bei der nächsten zu ehrenden Persönlichkeit handelt es sich um einen hochgeachteten Bürger der Gemeinde Oberneukirchen: Anton Wolf kümmert sich mit viel Herzblut und Sachverstand stets aktiv um das Gemeinwohl. Im Fokus steht dabei die Jugendarbeit.

Seine gesamten Aktivitäten für Trachtenverein, Fußballverein, Feuerwehr und Kirchenchor fanden immer ehrenamtlich statt. Der Lehrer ist ein leuchtendes Vorbild für seine Schüler, die er erfolgreich dazu anhielt, sich den örtlichen Vereinen anzuschließen. Selbst der Kirchenchor hat keine Nachwuchssorgen.

Herr Wolf lebt heute noch aktiv vor, was er Schülern und Gemeindemitgliedern empfiehlt. Bei seinem ehrenamtlichen Engagement legte der begeisterte Lehrer einen besonderen Fokus auf die Arbeit mit Kindern: Gut drei Jahrzehnte arbeitete er als Betreuer in der Kreis- und Bezirksjugendfeuerwehr und hat in dieser Zeit auch zeitweise Vorstandstätigkeiten übernommen.

Ehrenamtliches Engagement verbindet den zu Ehrenden auch mit den Bereichen Heimat und Brauchtum: Seit mehr als einem halben Jahrhundert ist Wolf aktives Mitglied des Trachtenvereins "Almröserl" Oberneukirchen.

Mit dem Trachtenverein kommen wir zum Bereich Kultur: Ebenfalls mehr als ein halbes Jahrhundert ist Anton Wolf begeisterter Theaterspieler und Mitarbeiter im Sachgebiet für Laienspiel, Mundart und Brauchtum: Er leitet eine Laienspielgruppe mit alljährlichen Aufführungen von Theaterstücken und seit 1983 den Oberneukirchner Viergesang, in dem er auch als aktiver Sänger fungiert.

Seine Liebe zur Musik bringt er auch beim seinem Trachtenverein ehrenamtlich ein: Fast 35 Jahre lang war er dort Musikwart. Im Rahmen dieser Tätigkeit hat er kostenlosen Gitarrenunterricht für etwa 50 Schüler gegeben. Seit mehr als einem halben Jahrhundert ist er zudem Mitglied im örtlichen Kirchenchor: davon 29 Jahre als Dirigent und Chorleiter.

Den guten Ton finden und bewahren, das kann Anton Wolf. Diese Gabe hat er im übertragenen Sinn auch auf sportlichem Gebiet ehrenamtlich eingebracht: Anton Wolf war Spieler und Trainer der Herren- und Juniorenmannschaften des örtlichen Fußballvereins und über Jahrzehnte ehrenamtlicher Schiedsrichter im Bayerischen Fußballverband (BFV).

Seine Klarheit bei Entscheidungen schätzte man auch bei seiner Tätigkeit als Mitglied im örtlichen Gemeinderat. Darüber hinaus hat er seine Freizeit genutzt, um das Heimatbuch von Polling / Oberneukirchen zu schreiben.

Sehr geehrter Herr Wolf, Sie sind vielfältig auf den unterschiedlichsten Gebieten ehrenamtlich aktiv und haben Ihre Freizeit über lange Zeit der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt.
Ihr Wirken ist vorbildlich und das wollen wir mit der Verleihung der Bezirksmedaille ausdrücken. Vielen Dank für Ihr ehrenamtliches Engagement!

Download (PDF 264 kB)


Bildmaterial zum Download