Hilfsnavigation

Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache

Aus- und Weiterbildung für Imker

Ein Imker mit Schutzkleidung hält eine Wabe hoch, auf der viele Bienen sitzen. Die genaue Beobachtung der Bienenvölker ist eine Voraussetzung für die nachhaltige Bienenhaltung.
Foto: reluk
© reluk / Fotolia

Für Fragen der Aus-, Fort- und Weiterbildung der oberbayerischen Imkerschaft und deren Imkerorganisationen ist der Imkereifachberater des Bezirks Oberbayern die richtige Adresse. Hierfür stehen die bezirkseigenen Lehrbienenstände in der Imkerschule in Landsberg am Lech, in Garmisch-Partenkirchen und in Kloster Seeon zur Verfügung. Hinzu kommen mehr als 40 über Oberbayern verteilte vereinseigene Lehrbienenstände.

An diesen Einrichtungen können sich Imkerinnen und Imker über neue Erkenntnisse zur Bienenhaltung, Honiggewinnung und -vermarktung informieren, aber auch zu Themen wie der Bekämpfung der Varroa-Milbe oder der Waldtrachtvorhersage.

Der Bezirk Oberbayern unterstützt besonders den Nachwuchs und bietet deshalb vermehrt Anfängerkurse an. Hintergrund ist der starke Überalterungsprozess bei der Imkerschaft, der sich mittelfristig in einem weiteren Rückgang der Imker- und Bienenvölkerzahlen auswirken wird – ein Trend, der sich nicht nur in Oberbayern, sondern bundes- und europaweit abzeichnet.

Kartenansicht mit Open-Street-Maps

Karte wird geladen...

Ihre Ansprechperson

Fachberatung für Imkerei des Bezirks Oberbayern
Kommerzienrat-Winklhofer-Straße 1
86899 Landsberg am Lech
Telefon: 08191 3358-117 und Büro München: 089 2198-16002
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Homepage