Inhalt

Carl-August-Heckscher-Schule

Innenhof der Carl-August-Heckscher-Schule mit Bäumen und einer halben Kugel in der Mitte
Foto: Claudia Reiter © Carl-August-Heckscher-Schule


Wo liegt die Schule?

Stammsitz der Schule ist das kbo-Heckscher-Klinikum in München-Giesing (Deisenhofener Straße). Dort hat auch die Schulleitung ihren Sitz. Darüber hinaus gibt es Außenstellen am kbo-Heckscher-Klinikum Abteilung Rosenheim, Abteilung Rottmannshöhe (Starnberger See), Abteilung Landsberg, in Haar (Zentrum für Autismus und Störungen des sprachlichen und geistigen Entwicklung im Kindes- und Jugendalter des kbo-Heckscher-Klinikums) und an der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universität München in der Nußbaumstraße. Der Kontakt zu den Außenstellen findet über die Zentrale statt.

An wen richtet sich das Angebot?

Kinder und Jugendliche, die wegen einer psychischen Erkrankung in eine Klinik kommen, brauchen schulische Betreuung. Beim kbo-Heckscher-Klinikum für Kinder- und Jugendpsychiatrie übernimmt das die staatliche Carl-August-Heckscher-Schule. 

Die Schule unterstützt Kinder und Jugendliche aller Schularten während ihres teilstationären oder stationären Aufenthalts in der Klinik. Umfang und Zielsetzung des Unterrichts richten sich nach den Lehrplänen der einzelnen Schularten und nach der jeweiligen Situation der jungen Patienten.

Über ihren Mobilen Sonderpädagogischen Dienst (MSD) berät die Klinikschule Lehrkräfte, Eltern und Schüler im Anschluss an den Klinikaufenthalt. Außerdem bietet der MSD eine Fortbildungsreihe zum Thema "Pädagogik bei Krankheit" an.

Wie unterstützt sie der Bezirk Oberbayern?

Der Bezirk ist Sachaufwandsträger der Schule. 

Außenstellen

Kartenansicht mit Open-Street-Maps

Karte wird geladen...