Inhalt

Förderschulen

Der Bezirk Oberbayern ist Träger mehrerer Förderschulen mit den Schwerpunkten Hören und Sprache sowie körperliche und motorische Entwicklung. Kinder und Jugendliche bekommen dort gezielte Angebote in Form von Unterricht, Therapie, Beratung und Wohn- und Freizeitangeboten. 

Der Bezirk trägt die Kosten für Gebäude, Ausstattung und Betrieb der Schulen. Dazu kommen Leistungen und Angebote, die für die Förderung der Kinder nötig sind, zum Beispiel Wohnheime, Tagesstätten, Fahrdienste, Therapie- und Entspannungsräume oder auch Schwimmhallen für Kinder mit einer körperlichen Behinderung.

Außerdem ist der Bezirk Sachaufwandsträger der Carl-August-Heckscher-Schule, die dem kbo-Heckscher-Klinikum für Kinder- und Jugendpsychiatrie angeschlossen ist, und unterstützt die Edith-Stein-Schule am Sehbehindertenzentrum Unterschleißheim finanziell.

Bei einer Therapiestunde in der Kurz-Schule in Ingolstadt für Kinder mit körperlichen und motorischen Einschränkungen liegt ein Junge liegt auf dem Bauch in einer Hängematte und stützt sich am Boden mit den Händen ab.
Foto: Hubert Klotzek © Johann-Nepomuk-von-Kurz-Schule

Themen im Bereich Förderschulen