Inhalt

Galerie in Leichter Sprache

  1. Die Galerie vom Bezirk ist in der Prinzregenten-Straße in München.

    In der Galerie wird Kunst gezeigt.

    Zum Beispiel:

    • Bilder
    • Skulpturen
      Das sind Figuren oder andere Gebilde
    • Fotos
    • Videos





    Ausschreibungen der Galerie Bezirk Oberbayern Benjamin Schmidt
  2. Die Galerie macht ein Projekt.
    Es heißt „Kunst inklusive!“.

    Inklusive heißt: mit einbeziehen, gemeinsam.
    Das heißt: Kunst soll alle einschließen.
    Oder: Kunst ist für alle Menschen da.

    Bei „Kunst inklusive“ arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung zusammen.

    Kunst inklusive_Button_03
  3. Es gibt zum Beispiel:
    • Tast-Führungen oder
    • Führungen in Leichter Sprache.

    tatstfuehrung
  4. Es gibt auch Angebote in Gebärden-Sprache.
    Das ist die Sprache für Menschen, die nicht hören können.

    Bei der Gebärden-Sprache macht man Buchstaben und Wörter mit Fingern und Bewegungen.

    fingeralphabet 1
  5. Die Führungen in Gebärden-Sprache sind zum Beispiel für:

    •  Gespräche mit den Künstlern.
    •  Eröffnungen von Ausstellungen.

    Der Eintritt in die Galerie ist frei.

    Die Galerie hat Montag bis Donnerstag von 8 Uhr bis 17 Uhr offen.

    Und Freitag von 8 bis 13 Uhr.
    An Feier-Tagen ist die Galerie geschlossen.

    galerie_Karte
  6. Wer hat diese Seite gemacht?

    Die Texte sind übersetzt von:
    • Anna Schattenhofer, Atelier für Leichte Sprache, Köln
    • Susanne Göbel, Büro für Leichte Sprache, Kassel
    • Peter Bechmann, Bezirk Oberbayern,
      Presse- und Informations·stelle.

    Die Zeichnungen sind von:
    Lebenshilfe Bremen e.V., Leichte Sprache - Die Bilder,
    Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.