Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Start
Schrift vergrößern
Artikel anhören
Leichte Sprache

Beratung

Kinder & Jugendliche: Beratung Kinder & Jugendliche: Beratung
Um Behinderungen oder drohende Behinderungen bei Kindern und Jugendlichen möglichst früh zu erkennen, sind gute Beratungsangebote wichtig. Sie unterstützen die Eltern, wichtige Fragen zu beantworten: Welche Hilfe braucht das Kind? Wo kann es diese Hilfe bekommen? Wer ist für die Finanzierung dieser Hilfe zuständig?

  • Im Bezirk Oberbayern ist für Eltern und Sorgeberechtigte, die bislang keinen Ansprechpartner haben, die Allgemeine Servicestelle ein erster Anlaufpunkt. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Servicestelle beraten zur Gewährung von Sozialhilfe und vermitteln einen geeigneten Ansprechpartner im Bezirk Oberbayern.
  • Beim Offenen Beratungsangebot erhalten Eltern von Kindern im Vorschulalter Informationen zu den Fördermöglichkeiten für ihr Kind. Dieses Beratungsangebot ist bei den Interdisziplinären Frühförderstellen angesiedelt.
  • Eine wichtige Säule der ambulanten Beratung ist die Offene Behindertenarbeit (OBA). In ganz Oberbayern gibt es ein dichtes Netz mit rund 60 regional und überregional tätigen Diensten. Dort sind auch die Familienentlastenden Dienste (FED) angesiedelt.
  • Für Kinder ab dem Schulalter informieren Inklusionsberater bei den staatlichen Schulberatungsstellen über die Möglichkeiten der Teilhabe im bayerischen Schulwesen.

Offenes Beratungsangebot der Interdisziplinären Frühförderstellen


Das Offene Beratungsangebot richtet sich an Eltern von Kindern mit Behinderungen oder drohenden Behinderungen. Im Mittelpunkt der Beratung steht der Entwicklungsstand des Kindes. Ziel ist es, das Kind in geeignete Fördermaßnahmen oder weiterführende Diagnostik zu vermitteln.

   
Das Offene Beratungsangebot ist bei den Interdisziplinären Frühförderstellen angesiedelt. Der Bezirk Oberbayern finanziert zwei Behandlungseinheiten. In begründeten Fällen kann das Offene Beratungsangebot mehrfach in Anspruch genommen werden – zum Beispiel bei einem Umzug der Familie. Auch kann bei einem Wechsel der Interdisziplinären Frühförderstelle eine erneute Beratung notwendig sein.


Interdisziplinäre Frühförderstellen in Oberbayern

Seite zurückSeite vor
1 von 3

Ihre Einrichtungen (61 Adressen)

 
83352
Altenmarkt
84503
Altötting
83042
Bad Aibling
83646
Bad Tölz
83471
Berchtesgaden
85221
Dachau
85221
Dachau
84405
Dorfen
85560
Ebersberg
85435
Erding
85622
Feldkirchen
83395
Freilassing
85354
Freising
82256
Fürstenfeldbruck
82467
Garmisch-Partenkirchen
82205
Gilching
83224
Grassau
83527
Haag i. OB
83734
Hausham
86558
Hohenwart
83607
Holzkirchen
85055
Ingolstadt

Ansprechpartner/in

Servicestelle des Bezirks Oberbayern
Erste Anlaufstelle für Fragen zu den Sozialen Hilfen
Telefon: 089 2198-21010 und 21011
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB)

Antrag auf Kostenübernahme für das offene Beratungsangebot

PDF (PDF, 146 KB)

Publikationen