Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Start
Schrift vergrößern
Artikel anhören
Leichte Sprache
Psych Psych

Psychische Erkrankungen und Behinderungen

Psychische Erkrankungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt. Fast jeder dritte Mensch durchlebt im Laufe seines Lebens eine seelische Krise, die ärztlich behandelt werden muss – nicht selten sogar über einen längeren Zeitraum.

Wenn ein psychisches Leiden länger anhält, chronisch zu werden droht oder bereits chronisch geworden ist, besteht für die Betroffenen die Gefahr, dass eine selbstständige Lebensführung nur noch teilweise möglich ist. Dies wirkt sich oft nachteilig auf die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft aus.  Auch die Teilnahme am Arbeitsleben ist für viele Betroffene dann häufig nur noch eingeschränkt möglich.

Der Bezirk Oberbayern unterstützt mit einem breiten Angebot an ambulanten, teilstationären sowie stationären Hilfen Menschen mit einer psychischen Behinderung.

Für die Steuerung, Planung und qualitative Weiterentwicklung dieser Hilfeangebote gibt es im Bezirk Oberbayern eine eigenes Arbeitsgebiet: die Regionalkoordination Psychiatrie/Suchthilfe und Wohnungslosenhilfe.

Alle Bereiche im Überblick

  • Beratung

    Der Bezirk Oberbayern fördert zahlreiche Beratungsangebote für Menschen mit seelischen Behinderungen.

    Leben und Wohnen

    Zur Teilhabe von Menschen mit psychischen Behinderungen am Leben in der Gemeinschaft gibt es zahlreiche ambulante und stationäre Hilfeangebote.

    Arbeit

    Der Bezirk Oberbayern fördert Beschäftigungsprojekte, um Menschen seelischen Behinderungen die Teilhabe am Arbeitsleben zu erschließen.
  • Medizinische Rehabilitation

    Nach schwerer Krankheit oder einem Unfall kann eine medizinische Rehabilitation den Weg zurück in Alltag und Beruf ebnen. Hier erfahren Sie mehr darüber.