Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Start
Schrift vergrößern
Artikel anhören
Leichte Sprache

Zuverdienstbeschäftigung

Zuverdienstarbeit Zuverdienstarbeit

Die betreute Beschäftigung im Zuverdienst ist ein gemeindenahes und niedrigschwelliges Angebot für Menschen mit Behinderungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.

Es handelt sich dabei um tagesstrukturierende Angebote für eine betreute Beschäftigung bis unter drei Stunden täglich, die flexibel und individuell vereinbart wird. Ziel des Zuverdiensts ist die Hinführung zu einer Tagesstruktur und zu einer kontinuierlichen Arbeitsleistung. Die Teilnehmenden erhalten damit die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu testen und zu stabilisieren. Im Einzelfall können sie darauf eine weitergehende berufliche Rehabilitation aufbauen.

Der Bezirk Oberbayern gewährt gemäß seinen Richtlinien "Zuverdienstplätze in Oberbayern für Menschen mit Behinderung" Zuschüsse für diese Form der Beschäftigung. Die Förderung erfolgt ohne Rechtsanspruch im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel.

Zuverdienstprojekte in Oberbayern

Seite zurückSeite vor
1 von 4

Ihre Einrichtungen (69 Adressen)

 
83435
Bad Reichenhall
83646
Bad Tölz
84489
Burghausen
85221
Dachau
86911
Dießen
85560
Ebersberg
85072
Eichstätt
85435
Erding
83395
Freilassing
82256
Fürstenfeldbruck
85080
Gaimersheim
82538
Geretsried
85540
Haar
85540
Haar
85540
Haar
82049
Höllriegelskreuth
85055
Ingolstadt
85049
Ingolstadt
85057
Ingolstadt
86899
Landsberg
86899
Landsberg

Ansprechpartner/in

Rahmenleistungsbeschreibung: Zuverdienstplätze in Oberbayern für Menschen mit Behinderungen

PDF (PDF, 194 KB)

Richtlinien zur Förderung von Zuverdienstplätzen in Oberbayern für Menschen mit Behinderungen

PDF (PDF, 118 KB)

Publikationen