Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Start
Schrift vergrößern
Artikel anhören
Leichte Sprache

Klinikum Ingolstadt

Über seine Mitgliedschaft im Krankenhauszweckverband Ingolstadt und dem Klinikum Ingolstadt beteiligt sich der Bezirk Oberbayern an der neurologische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger im Großraum Ingolstadt. Dem NeuroZentrum gehören außer der Neurologie mit dem Zentrum für Schlaganfallpatienten (mit Stroke-Unit) auch eine Klinik für Neurochirurgie sowie verschiedene Spezialambulanzen an.

Das Klinikum Ingolstadt bietet das gesamte Spektrum diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten. Alle Erkrankungen des Nervensystems können auf höchstem medizinischem Niveau diagnostiziert und therapiert werden. Hervorzuheben ist auch das Telemedizinisches Netzwerk zur Schlaganfallbehandlung (NEVAS). Zur Diagnostik bedient sich die Neurologische Klinik aller gängigen elektrophysiologischer Untersuchungsmethoden, verschiedener Ultraschalltechniken und modernster
bildgebender Verfahren.

Jährlich werden etwa 3.500 Patienten stationär und 1.000 Patienten ambulant bzw. tagesstationär behandelt. Im Rahmen der akuten Schlaganfallversorgung werden jährlich etwa 300 Thrombolysen (medikamentöse Wiedereröffnung verschlossener Hirngefäße) durchgeführt.

Ansprechpartner/in

Klinikum Ingolstadt GmbH
Krumenauerstraße 25
85049 Ingolstadt
Telefon: 0841 880-0
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Homepage