Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Start
Schrift vergrößern
Artikel anhören
Leichte Sprache
 
Presseeinladung

Sonntag, 15.10.2017, 11 bis 14 Uhr
Kleines Theater Haar, Casinostraße 75, 85540 Haar

Heimat Europa?

Sonntagsmatinee mit Salongespräch im Kleinen Theater Haar

Heimat Europa?“ lautet der Titel eines Salongesprächs am 15. Oktober im Kleinen Theater Haar. Es ist der Auftakt einer Gesprächsreihe, bei der sich renommierte Fachleute im kleinen Kreis über wichtige gesellschaftspolitische Themen austauschen.

Gäste sind die Leiterin der Akademie für Politische Bildung in Tutzing, Ursula Münch, Ex-Nato-General Klaus Reinhardt sowie der Politologe und Schriftsteller Johano Strasser. Auch Bezirkstagspräsident Josef Mederer nimmt an der Diskussion teil. Bezirksheimatpfleger Norbert Göttler, der das Gespräch moderiert, schlägt den Bogen von Oberbayern zu Europa: „Welche Heimat wir unseren nächsten Generationen weitergeben wollen – diese Grundfrage der Heimatpflege betrifft natürlich auch die Zukunft Europas.“ Konkret diskutiert werden unter anderem die Fragen: Kann Europa Heimat sein oder zerfällt der Kontinent in konkurrierende Identitäten? Wo ist die Grenze zwischen Patriotismus und Chauvinismus? Kann man mehrere Heimaten haben? Wie geht Europa damit um, wenn Menschen mit fremden Heimatvorstellungen dazukommen?

Das Thema Heimat wird sich als roter Faden durch alle Salons ziehen, die die Fachberatung Heimatpflege im Kleinen Theater Haar künftig einmal im Frühjahr und einmal im Herbst anbietet. Lange Zeit hat der vielfach missbrauchte Begriff „Heimat“ Widerstand und Misstrauen provoziert. Seit einigen Jahren spricht man von der „Wiederentdeckung eines verpönten Gefühls“. „Diese Wiederentdeckung ist nur zu verantworten, wenn mit der Sorge um die eigene Heimat die Sorge um das überregionale, ja internationale Zusammenleben einhergeht“, so Göttler. Der Salon Zukunft Heimat am geschichtsträchtigen und auch belasteten Standort der ehemaligen Oberbayerischen Kreis-Heil- und Pflegeanstalt Eglfing (Haar) möchte sich diesen Themen der Zukunftsverantwortung stellen. Zugleich möchte er – in einem der schönsten Jugendstiltheater Oberbayerns – den ungezwungenen Austausch ermöglichen. Das Theatercafé bietet Getränke und kleine Gerichte an.

Anmeldungen erbeten bis 10. Oktober per E-Mail an info@fachberatung-heimatpflege.de

Eine Platzreservierung ist leider nicht möglich.

Weitere Informationen für die Medien bei Kerstin Schwabe
Telefon: 089 2198 90013
E-Mail: Kerstin.Schwabe@bezirk-oberbayern.de

Bildmaterial zum Download

Bezirkstagspräsident Josef Mederer

Foto: Wolfgang Englmaier

Copyright: Bezirk Oberbayern / Pressestelle

Download Foto (JPG 917 KB)

Ursula Münch, Leiterin der politischen Akademie in Tutzing

Copyright: Akademie für politische Bildung,Tutzing

Download Foto (JPG 491 KB)

Ex-NATO-General Klaus Reinhardt (Foto privat)

Foto: Privat

Download Foto (JPG 2,4 MB)

Politologe und Schriftsteller Johano Strasser

Copyright: User Dontworry - CC-BY-SA-3.0

Download Foto (JPG 5,6 MB)

Download gesamtes Bildmaterial als zip (ca. 9.4 MB)

zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben

Ansprechpartner/in

Kerstin Schwabe
Pressestelle: Kultur, Umwelt, Heimatpflege
Telefon: 089 2198-90013
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite