Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Start
Schrift vergrößern
Artikel anhören
Leichte Sprache
 
Presseeinladung

Freitag, 03.06.2016 bis Mittwoch, 29.06.2016, 15:29 bis 18 Uhr
Galerie Bezirk Oberbayern, Prinzregentenstraße 14, 80538 München

Sternbildkarten und Spiralnebel

Ausstellung von Heribert Haselstein und Heike Schaefer in der Galerie Bezirk Oberbayern

Andromeda steht als verbindender Titel über den Kunstwerken, die der Zeichner Heribert Haselstein und die Bildhauerin Heike Schaefer in der Galerie Bezirk Oberbayern zeigen. Sie sind dort bis Ende Juni zu sehen.
Ausstellung-Andromeda_300x300 Collage zur Ausstellung Andromeda von Heribert Haselstein und Heike Schaefer in der Galerie des Bezirk Oberbayern
©
Sternbildkarten der Seele“ nennt Heribert Haselstein seine rätselhaften, futuristisch anmutenden Zeichnungen. Bild gewordene Tagträume könnte man die Karten auch nennen, für die sich der Künstler Inspiration von Eiskristallstrukturen und dem Sternenhimmel holt. Seine subjektiven Bildwelten erzeugt der 55-jährige Zeichner in einem aufwändigen selbst entwickelten Verfahren: Er kopiert seine Zeichnung auf Klarsichtfolie, arrangiert am Leuchtkasten neue Konstellationen und fotografiert diese ab. Den Ausdruck der Fotografie koloriert er von Hand und setzt dabei von Buntstift bis Wasserfarbe verschiedene Malmittel ein. Heribert Haselstein wurde in Altötting geboren und wuchs am Bodensee auf. Er studierte Kommunikationsdesign an der FH Konstanz und absolvierte danach in Kirchseeon eine Lehre zum Technischen Zeichner. Seit 2000 arbeitet er als freischaffender bildender Künstler und wurde 2013 und 2016 mit dem Oberbayerischen Kunstförderpreis SeelenART ausgezeichnet. Haselstein lebt und arbeitet in München.

An Asteroide und Spiralnebel erinnern die Plastiken der Münchner Bildhauerin Heike Schaefer (Jahrgang 1957). In ihnen scheint die Dynamik von Bewegungen und Klängen eingefangen zu sein. Die organischen Formen ihrer Arbeiten faszinieren und verleiten zum Anfassen – was in einer begleitend angebotenen Tastführung für blinde wie auch für sehende Besucher möglich ist. Aus geometrischen Grundformen heraus entwickelt die Künstlerin zellartige Strukturen zu biomorphen Gebilden. Dabei kommen vor allem Wellpappe und Textiles zum Einsatz, sie arbeitet aber auch in Bronze. Wie Planeten haben ihre Arbeiten keine festgelegte Ober- oder Unter-, Vorder- oder Rückseite. In der Ausstellung hängen die meisten Exponate an der Decke und können von allen Seiten betrachtet werden – wie zum Beispiel ihre Serie Möbiusbänder. Nach einem Grafik-Design Studium an der FH München studierte sie Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste München. Sie wurde mit diversen Kunstpreisen geehrt und realisierte 2016 im Rahmen der Kunstschau Cartasia eine monumentale Papierskulptur für die Stadt Lucca (Italien).

Andromeda
Heribert Haselstein: Sternbildkarten
Heike Schaefer: Skulpturen

Ausstellung: bis 29. Juni 2017

Inklusives Begleitprogramm:
23. Mai 2017, 18 Uhr: Tastführung zu den Skulpturen von Heike Schaefer, mit der Kunsthistorikerin Ruth Lobenhofer und Heike Schaefer
28. Juni 2017, 18.30 Uhr: Führung in Leichter Sprache mit Verena Reinhard von der Medienwerkstatt Einfach verstehen und beiden Künstlern
Anmeldung per E-Mail an galerie@bezirk-oberbayern.de.

Vernissage und Begleitprogramm sind gebärdenspachunterstützt.
Zur Ausstellung erscheinen zwei Kataloge.

Weitere Informationen für die Medien bei Kerstin Schwabe
Telefon: 089 2198 90013
E-Mail: Kerstin.Schwabe@bezirk-oberbayern.de

Bildmaterial zum Download

Heribert Haselstein: Luftgeister in Messing - Brücke zum Andromeda-Sternbild (Ausschnitt), 2016, Zeichnungscollage, Digitaldruck koloriert, 90 x 45 cm

Foto: Christine Rosendahl

Download Foto (JPG 3,9 MB)

Heike Schaefer: Asteroid (Ausschnitt), 2017, Wellpappe, 120 x 65 x 80 cm

Foto: Heike Schaefer

Download Foto (JPG 6,5 MB)

Heribert Haselstein: Sci-Fi - Maschinenkarte, 2016, Zeichnungscollage, Digitaldruck koloriert, 42 x 29,7 cm

Foto: Christine Rosendahl

Download Foto (JPG 2,8 MB)

Heike Schaefer, Labyrinth, 2016, Baumwolljersey genäht, mit Watte gefüllt, Epoxidharz, Acrylfarbe, 38 x 62 x 40 cm

Foto: Heike Schaefer

Download Foto (JPG 1,5 MB)

Download gesamtes Bildmaterial als zip (ca. 14.8 MB)

zur Ergebnisliste der gesuchten Meldungen nach oben

Ansprechpartner/in

Kerstin Schwabe
Pressestelle: Kultur, Umwelt, Heimatpflege
Telefon: 089 2198-90013
E-Mail schreiben Visitenkarte (vcf, 1kB) Zur Kontaktseite

Publikationen

Öffnungszeiten der Galerie

Mo.-Do. 7.00 - 17.00 Uhr
Fr. 7.00 - 13.00 Uhr

An Feiertagen ist die Galerie geschlossen.

Anfahrt

Die Galerie Bezirk Oberbayern befindet sich im Foyer der Bezirksverwaltung

zur Anfahrt