Hilfsnavigation

Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Betreiber das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind, klicken Sie hier bitte auf »Nein«. Weitere Informationen
Start
Schrift vergrößern
Artikel anhören
Leichte Sprache
Finanzen Foto: Erwin Wodicka - wodicka@aon.at / fotolia.com

Finanzen

Der Haushalt des Bezirks Oberbayern umfasst jährlich etwa 1,5 Milliarden, Tendenz steigend.

Zur Finanzierung seines Haushalts hat der Bezirk Oberbayern keinen eigenen Anteil am Steueraufkommen, sondern deckt seine Aufgaben – wie alle bayerischen Bezirke – auf zwei Wegen:

Der Löwenanteil des Etats wird mittels der Bezirksumlage finanziert, die von den 20 Landkreisen und drei kreisfreien Städten Oberbayerns eingezogen wird. Dies geschieht auf der rechtlichen Grundlage der Bezirksordnung (Art.54 Abs.2 Nr.2 BezO). Der kleinere Teil kommt über den jährlich neu verhandelten kommunalen Finanzausgleich in die Kassen des Bezirks (Art. 21 Abs.1 FAG). Diese Ausgleichszahlungen des Freistaats reichen in Oberbayern 2015, um die Ausgaben bis Ende Januar zu decken.

Eigene Einnahmen wie durch Eintrittsgelder und andere Gebühren für die Benutzung bezirkseigener Einrichtungen spielen nur eine untergeordnete Rolle.

Mehr Informationen zur Bezirksumlage und zum Bezirkshaushalt finden Sie auf den folgenden Seiten.


Alle Bereiche im Überblick

  • Bezirksumlage

    Mit der Bezirksumlage finanziert der Bezirk Oberbayern seine Aufgaben. Sie wird von den oberbayerischen Landkreisen und kreisfreien Städten erhoben.

    Bezirkshaushalt

    Hier erfahren Sie mehr über den aktuellen und vergangene Haushalte des Bezirks Oberbayern.